Prof. Dr. Hans Bickel – Lebenslauf

Hans Bickel, geboren 1957 in Blonay s. Vevey. Schulen in Biel und Umgebung, Studium der Germanistik, Ethnologie und Volkskunde an der Universität Basel. 1984 Lizentiat. 1984-1985 Deutschlehrer (Deutsch als Fremdsprache) am Liceo in Lugano/Trevano. 1985-1989 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Projekt "Sprachen in der Schweiz" im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms "Kulturelle Vielfalt und nationale Identität". 1988-1989 und 1991 Lektor für empirische Sprachforschung an der Universität Basel. 1990 einjähriger Forschungsaufenthalt an der Purdue University in West Lafayette/Indiana (USA). 1993 bis 1996 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sprachatlas der deutschen Schweiz (SDS). 1991 - 2001 Assistent am Deutschen Seminar der Universität Basel, 1997-2003 Leiter der Schweizer Arbeitsstelle des Internationalen Forschungsprojekt "Wörterbuch Nationale Varianten des Deutschen".

Seit 2005 Redaktor am Schweizerischen Idiotikon in Zürich und seit 2006 Privatdozent, seit 2012 Titularprofessor an der Universität Basel.