Publikationen

Monographien


2. Nicola Gess: Primitives Denken. Wilde, Kinder und Wahnsinnige in der literarischen Moderne (Müller, Musil, Benn, Benjamin). München: Fink, 2013.                                           

Rezensionen:                                      

  • David Wachter: Fiktionen vom wilden Ursprung. Nicola Gess über Figuren primitiven Denkens in der literarischen Moderne, in: Literaturkritik.de (Nr. 4, April 2014).
  • Sven Werkmeister, in: Musil Forum. Studien zur Literatur der klassischen Moderne. Hg. v. Norbert Christian Wolf und Rosmarie Zeller. Band 33, 2013/2014, S. 297-302.
  • Dirk Göttsche, in: Germanistik, 2014, Band 55, Heft 1-2, S. 278.
  • Rezensiert in Kultursoziologie 23, 2014, 1, S. 105-108.
  • David Wachter, in: Benn-Forum, 2014/2015, Bd.4, S. 267-272.
  • Norman Kaspar, in: Zeitschrift für Germanistik, NF XXV (2015), H. 1.
  • Regine Strätling: Die literarische Moderne und ihre Primitiven. Der humanwissenschaftliche Diskurs über primitives Denken und seine poetologischen Parallelaktionen. Rezension über: Nicola Gess: Primitives Denken. Wilde, Kinder und Wahnsinnige in der literarischen Moderne (Müller, Musil, Benn, Benjamin). In: IASLonline [15.07.2015].

 

1. Nicola Gess: Gewalt der Musik. Literatur und Musikkritik um 1800, Freiburg: Rombach, 2006 [u.a. zu Heinse, Jean Paul, Wackenroder, Eichendorff, E.T.A. Hoffmann, Kleist].           

Rezensionen:                                                                                                                                                                                                                                                   

  • Stefan Börnchen, „Cave musicam? Carpe musicam! Nicola Gess brillantes Buch über die Gewalt der Musik“, in: IASL online, 25.1.2009.
  • Marianne Tettlebaum in Zeitschrift für deutsche Philologie (2/2008), 285-287.
  • Claudia Albert in Zeitschrift für Germanistik (XVII, 3/2007), 686-688.
  • Franziska Struzek-Krähenbühl in figurationen (02/2006), 117-120.

 

 

1a. Nicola Gess: Gewalt der Musik. Literatur und Musikkritik um 1800, Freiburg: Rombach, 2011 (zweite, verbesserte Auflage).

Rezensionen:

  • Siegrid Nieberle in Arbitrium, Band 30 (2012), Heft 3, 335-338.

 

Herausgeberschriften

 

12. Nicola Gess, Mireille Schnyder, mit Johannes Bartuschaft, Hugues Marchal (Hg.): Poetiken des Staunens, in der Reihe: Poetik und Ästhetik des Staunens (Reihenhg. Gess/Schnyder). München: Fink, in Vorbereitung.

 

11. Natascha Adamowsky, Nicola Gess, mit Mireille Schnyder, Hugues Marchal, Johannes Bartuschat (Hg.): Archäologie der Spezialeffekte, in der Reihe: Poetik und Ästhetik des Staunens (Reihenhg. Gess/Schnyder). München: Fink, 2018.

 

 

 

 

 

 

 

10. Annette Kappeler, Jan Lazardzig, Nicola Gess (Hg.): "images d'action". Die bildtheoretischen Schriften Claude Francois Menestriers. Auswahl, Übersetzung, Kommentar, in der Reihe eikones. München: Fink, 2018 (im Druck). 

 

 

 

 

 

9. Netzwerk Hör-Wissen im Wandel (Hg.): Wissensgeschichte des Hörens in der Moderne. Berlin: De Gruyter, 2017.  

 

 

 

 

 

 

8. Nicola Gess, Mireille Schnyder, mit Johannes Bartuschat, Hugues Marchal (Hg.): Staunen als Grenzphänomen, in der Reihe: Poetik und Ästhetik des Staunens (Reihenhg. Gess/Schnyder). München: Fink, 2017.

 

 

 

 

 

 

 

7. Nicola Gess, Alexander Honold (Hg.): Handbuch Literatur und Musik, in der Reihe: Handbücher zur kulturwissenschaftlichen Philologie (Reihenhg. Benthien/Matala de   Mazza/Wirth). Berlin: De Gruyter, 2017.

 Rezensionen:                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

  • Uwe Schütte in Medien & Zeit (01/2017)

 

 

 

 

6. Nicola Gess, Christian Moser, Markus Winkler (Hg.): Primitivismus intermedial. In der Reihe: Colloquium Helveticum. Bielefeld: Aisthesis, 2015.

 

 

 

 

 

 

5. Nicola Gess, Tina Hartmann, Dominika Hens (Hg.): Barocktheater als Spektakel. Maschine, Blick und Bewegung auf der Opernbühne des Ancien Regime. München: Fink (eikones-Reihe), 2015.

Rezensionen:

  • Karin Vorderstemann, in: Zeitschrift für Germanistik. NF 27 (2017), H. 1, S. 200-202.

 

 

 

 

4. Nicola Gess, Sandra Janßen (Hg.): Wissens-Ordnungen. Zu einer historischen Epistemologie der Literatur. Berlin: De Gruyter, 2014.

 Rezensionen:

  • Julia Soytek, in: MLN. Vol. 130, no.3, 3.4.2015, S. 675-679.

  • Sandy Scheffler, in: Literaturkritik.de. Ausgabe Nr. 5, Mai 2015.

  • Boris Buzek, in: Arbitrium. Vol. 34, Nr. 3 (Dez. 2016), S. 277-280.

 

 

 

3. Nicola Gess (Hg.): Literarischer Primitivismus. Berlin: De Gruyter, 2012.

 Rezensionen:

  • Barbara Thums in: Musil Forum. Studien zur Literatur der klassischen Moderne. Hg. v. Norbert Christian Wolf und Rosmarie Zeller. Band 33, 2013/2014, S. 302-310.

  • Ladina Fessler, "Moderne von innen und von aussen. Der literarische Primitivismus auf dem Prüfstand", in: IASL online, 20.3.2014.

     

     

     

2. Nicola Gess, Tina Hartmann, Robert Sollich (Hg.): Barocktheater heute. Wiederentdeckungen zwischen Wissenschaft und Bühne. Bielefeld: Transcript, 2008.

 Rezensionen:

  • Matthias Nöther in der Sendung TonArt auf WDR 3, 1. April 2010.

  • Peter Dahms in Opern-Info, www.dahms-projekt.de, 20.1.2009.

 

 

 1. Nicola Gess, Manuela Schulz, Florian Schreiner (Hg.): Hörstürze. Akustik und Gewalt im 20. Jahrhundert. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2005.

  Rezensionen:

  • Cornelius Partsch, German Studies Review (30/1, 2007), 228-230.

  • Jens Gerrit Papenburg, H-Soz-u-Kult, 28.3.2006.

  • Katja Rothe, Das Argument, Nr. 263/2005, 267-277.

 

Reihenherausgabe

 

Poetik und Ästhetik des Staunens, München: Fink, Herausgeberin, zus. mit Mireille Schnyder.

Basler Studien zur deutschen Sprache und Literatur, Tübingen: Narr/Francke. Herausgeberin, zus. mit Heike Behrens, Alexander Honold, Gert Hübner, Martin Luginbühl und Ralf Simon.

 

Aufsätze

43. Nicola Gess: Troubled Resemblances. Portrait and Poetics in Breitinger's Critische Dichtkunst, Wieland's Don Sylvio, Burke's Enquiry and Radcliffe's Castle of Udolpho. Angenommen zur Publikation in: MLN. Comparative Literature Issue (im Erscheinen).

42. Nicola Gess: Instruments of Wonder - Wondrous Instruments. Optical Devices in the Poetics of the Marvelous of Fontenelle, Rist, Breitinger, and Hoffmann, in: The German Quarterly, 90:4, Fall 2017, 407-422.

41. Nicola Gess: Ethnoliterature and the Poetics of Primitivism in Doeblin's writing. In: Christian Moser, Markus Winkler: Ethnoliterature and Ethnopoetics, Bonn: Bonn University Press (im Erscheinen).

40. Nicola Gess: Ästhetik des Spektakels. Barockoper revisited, in: Rita Rieger, Simon Frisch, Elisabeth Fritz (Hg.): Spektakel als ästhetische Kategorie. Theorien und Praktiken, München: Fink, 2018 (im Erscheinen).

39. Nicola Gess: Hofmanns Erzählungen erzählen, oder: Die Oper als Erzählung, in: Pascal Nicklas (Hg.): Literatur und Musik, Berlin: De Gruyter (im Erscheinen).

38. Nicola Gess: Ethnography and Anthropology, in: Carolin Duttlinger (Hg.): Franz Kafka in Context, Cambridge University Press, 2017, 249-256.

37. Nicola Gess: Narrative akustischer Heimsuchung heute und um 1800: Hören und Erinnerung in Hoffmanns "Johannes Kreislers Lehrbrief", in: Netzwerk Hör-Wissen im Wandel (Hg.): Wissensgeschichte des Hörens in der Moderne, Berlin: De Gruyter 2017, 253-288.

36. Nicola Gess: Vom monströsen zum erotischen Körper. Algarotti, Wieland, Heinse und die Oper, in: Frieder von Ammon, Jörg Krämer, Florian Mehltretter (Hg.): Oper der Aufklärung, Aufklärung der Oper. Francesco Algarottis Saggio sopra l'oper in musica im  Kontext, Berlin: De Gruyter (Reihe Frühe Neuzeit) 2017, 205-229.

35. Nicola Gess: Die Vorwelt als faktische Gegebenheit. Primitivismus und Positivismus bei Adorno und Stravinsky, in: Gabriele Brandstätter / Katja Schneider (Hg.): SACRE 1913/2013. Tanz, Opfer, Kultur, Freiburg: Rombach (scenae) 2017, 253-274.

34. Nicola Gess: "L'opéra est un spectacle" (Voltaire): Zur Intermedialität der tragédie en musique. In: Jörg Robert (Hg.): Intermedialität in der frühen Neuzeit. Formen, Funktionen, Konzepte. Berlin: De Gruyter 2017, 95-116. 

33. Nicola Gess: Poetiken des Staunens im frühen 20. Jahrhundert, in: Susanne Knaller/Rita Rieger (Hg.): Ästhetische Emotion. Formen und Figurationen zur Zeit des Umbruchs der Medien und Gattungen (1900-1930). Heidelberg: Universitätsverlag Winter (= GRM-Beiheft) 2016, 25-57.

32. Nicola Gess: Vom Täuschen und Zerstören. Spiel und Kunst aus der Perspektive der Entwicklungspsychologie um 1900. In: Christian Moser, Regine Strätling (Hg.): Sich selbst aufs Spiel setzen. Spiel als Technik und Medium von Subjektivierung. München: Fink, 2016, S. 119-134.

31. Nicola Gess: Musikalische Figurationen des Politischen in Ernst Blochs 'Geist der Utopie'. In: Oliver Kohns, Martin Doll (Hg.): Körper der Nation. Ästhetische Figurationen des Politischen. München: Fink, 2016, 119-150.

30. Nicola Gess: Choreographie der Intrige. Zum dramatischen Rhythmus in Hofmannsthals Der Turm, in: Hofmannsthal Jahrbuch 2016, Freiburg: Rombach 2016, 197-228.

29. Nicola Gess: Die Optik des Wunderbaren. Fernrohr, Prisma und Spiegel als Metaphern poetologischer Selbstreflexion, in: Beate Ochsner, Robert Stock (Hg.): SenseAbility. Mediale Praktiken des Sehens und Hörens. Bielefeld: Transcript, 2016, S. 19-44.

28. Nicola Gess: Ideologies of Sound. Longing for presence from the 18th century until today, in: Journal for Sonic Studies 10, 2015 (online, open access).

27. Nicola Gess, Tina Hartmann: Barocktheater als Spektakel. Eine Einführung, in: Nicola Gess, Tina Hartmann, Dominika Hens (Hg.): Barocktheater als Spektakel. Maschine, Blick und Bewegung auf der Opernbühne des Ancien Regime, München, 2015, 9-40.

26. Nicola Gess: Don Sylvio und der Kleine Baedeker. Zur Wiederkehr einer Poetik des Wunderbaren in Felicitas Hoppes "Paradiese, Übersee", in: Text + Kritik. Zeitschrift für Literatur: Felicitas Hoppe, München, 2015, 25-34.

25. Nicola Gess: Zur Geste bei Mahler. Unterbrechungen mit Benjamin. In: Florian Henri Besthorn, Arne Stollberg, Jana Weißenfeld: Dirigentenbilder. Musikalische Gesten - verkörperte Musik, Basel: Schwabe, 2015, 255-289.

24. Nicola Gess: "Geistersehen" in der "Schallwelt". Richard Wagners antitheatrales Musiktheater. In: Matteo Nanni, Matthias Schmidt, Arne Stollberg: Das Bildliche und das Unbildliche. Nietzsche, Wagner und das Musikdrama, München: Fink (Reihe: Eikones), 2015, 95-116.

23. Nicola Gess: Das Wesen hören. Ideologien des Klanglichen von 1800 bis heute, in: Wolf Gerhard Schmidt (Hg.): "Klang - Ton - Musik. Theorien und Modelle (national)kultureller Identitätsstiftung", Hamburg: Felix Meiner Verlag, 2014, 97-116.

22. Nicola Gess: Vortheoretische Affekte. Staunen als ästhetische Emotion zwischen Genuss und Erkenntnis. In: Oliver Jahraus, Mario Grizelji (Hg.): Vor der Theorie. Immersion, Materialität, Intensität. Würzburg: Königshausen und Neumann, 2014, 325-336.

21. Nicola Gess: Staunen als ästhetische Emotion. Zu einer Affektpoetik des Wunderbaren. In: Martin Baisch, Andreas Degen, Jana Lüdtke (Hg.): Wie gebannt. Ästhetische Verfahren der affektiven Bindung von Aufmerksamkeit, Freiburg: Rombach, 2013, 115-132.

20. Nicola Gess: Sie sind, was wir waren. Literarische Reflexionen einer biologischen Träumerei von Schiller bis Benn, in: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 2012, 107-125.

19. Nicola Gess: Literarischer Primitivismus? Chancen und Grenzen eines Konzepts. In: Nicola Gess (Hg.): Literarischer Primitivismus. Berlin: De Gruyter, 2012, 1-9.

18. Nicolas Gess: "Schöpferische Innervation der Hand". Zur Gestensprache in Benjamins Probleme der Sprachsoziologie. In: Carolin Duttlinger, Ben Morgan, Anthony Phelan (Hg.): Benjamin und die Anthropologie, Freiburg: Rombach, 2012, 181-199.

17. Nicola Gess: Expeditionen im Mann ohne Eigenschaften. Zum Primitivismus bei Robert Musil. In: Musil-Forum 31 (2009/2010). Studien zur Literatur der klassischen Moderne. Im Auftrag der Internationalen Robert-Musil-Gesellschaft hrsg. v. Norbert Christian Wolf u. Rosemarie Zeller: Robert Musil und die Fremdheit der Kultur. Berlin: De Gruyter, 2011, 5-22.

16. Nicola Gess: Intermedialität reconsidered. Vom Paragone bei Hoffmann bis zum Inneren Monolog bei Schnitzler, in: Poetica. Zeitschrift für Sprach- und Literaturwissenschaft, 42. Band 2010, Heft 1-2, 139-168.

15. Nicola Gess: Gaining Sovereignty. The figure of the child in Benjamin's writing. In: Modern Language Notes, Vol. 125, Nr. 3, 2010, 882-708.

14. Nicola Gess: Magisches Denken im Kinderspiel. Literatur und Entwicklungspsychologie im frühen 20. Jahrhundert. In: Thomas Anz / Heinrich Kaulen (Hg.): Literatur als Spiel. Evolutionsbiologische, ästhetische und pädagogische Aspekte. Beiträge zum Deutschen Germanistentag 2007, Berlin, New York: Walter de Gruyter, 2009, 295-314.

13. Nicola Gess: Oper des Monströsen - Monströse Oper. Zur Metapher des Monströsen in der französischen Opernästhetik des 18. Jahrhunderts. In: Georg Mein, Achim Geisenhanslüke (Hrsg.), Monströse Ordnungen und Schwellenfiguren. Literalität und Liminalität III, Bielefeld: Transcript, 2009, 655-667.

12. Nicola Gess: "So ist damit der Blitz zur Schlange geworden". Anthropologie und Metapherntheorie um 1900. In: DVjs, 83. Jg., 2009/Heft 4, 643-666.

11. Nicola Gess: Walter Benjamin und "die Primitiven". Reflexionen im Umkreis der Berliner Kindheit. In: Heinz Arnold (Hg.), Text+Kritik. Zeitschrift für Literatur, Heft 31/32: Walter Benjamin, München 2009, 31-44.

10. Nicola Gess: "Wunderbare Beleuchtung". Zur Poetik des Wunderbaren bei Joseph von Eichendorff. In: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts 2008, 265-289.

9. Nicola Gess: Musique deguisée. Jean-Jacques Rousseau und das merveilleux der Barockoper. In: Nicola Gess, Tina Hartmann, Robert Sollich (Hrsg.), Barocktheater heute. Wiederentdeckungen zwischen Wissenschaft und Bühne. Bielefeld: Transcript, 2008, 145-151.

8. Nicola Gess: The Politics of Listening: The "Power of Song" in Kafka’s Josefine the Singer. In: Stanley Corngold (Hrsg.), Kafka’s Selected Stories (Norton Critical Edition), New York: Norton & Company, 2007, 275-288.

7. Nicola Gess: Kunst und Krieg. Zu Thomas Manns, Hermann Hesses und Ernst Blochs künstlerischer Verarbeitung des Ersten Weltkriegs. In: Lars Koch, Marianne Vogel (Hrsg.), Imaginäre Welten im Widerstreit. Krieg und Geschichte in der Literatur des 20. Jh. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2007, 30-57.

6. Nicola Gess: "Es muss doch bluten". Gedanken zu Schmerz, Literatur und Rainald Goetz. In: Erika Fischer-Lichte u.a. (Hrsg.), Auf der Schwelle. Kunst, Risiken & Nebenwirkungen, Paderborn: Fink, 2006, 191-207.

5. Nicola Gess: Musikalische Mörder. Krieg, Musik und Mord bei Hermann Hesse. In: Joachim Grage (Hrsg.), Literatur und Musik in der klassischen Moderne. Würzburg: Ergon-Verlag, 2006, 189-206.

4. Nicola Gess: Eine Reise nach Dresden (Hoffmann und Kleist im Geistergespräch). In: Athenäum. Jahrbuch für Romantik (14. Jg.), 2004, 223-232.

3. Nicola Gess: "Laß mich in Gesang zerrinnen" - Konstruktionen des Musikhörens in der Literatur um 1800. In: Karl Brunner, Andrea Griesebner, Daniela Hammer-Tugendhat (Hrsg.), Verkörperte Differenzen, Wien: turia & Kant, 2004, 59-77.

3a. Neupublikation 2007 im Goethezeitportal: www.goethezeitportal.de/fileadmin/PDF/db/wiss/musik/gess_musikhoeren.pdf

2. Nicola Gess: Das Andere Hören in den Texten Adornos. In: Annette Kreutziger-Herr (Hrsg.): Das Andere. Eine Spurensuche in der Musikgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Hamburg: Peter Lang, 1998, 93-108.

1. Nicola Gess: Dichtung und Musik. Luigi Nonos "Fragmente – Stille – An Diotima" [zu Hölderlin und Nono]. In: Musiktexte. Zeitschrift für Neue Musik. Band 65 (Sommer 1996), 18-30.

 

 

Handbuch- und Lexikonartikel, Einleitungen und kleinere Beiträge (nicht verzeichnet: Publizistik)

19. Nicola Gess: Donner, in: Daniel Morat, Hansjacob Ziemer: Handbuch Sound. Geschichte, Begriffe, Ansätze: Stuttgart: Metzler (im Erscheinen).

18. Martin Danneck, Nicola Gess: Klopstock und die Musik, in: Michael Auer, Mario Grizelji (Hg.): Klopstock Handbuch, Stuttgart: Metzler (im Erscheinen).

17. Nicola Gess, Mireille Schnyder: Einleitung, in: dies., mit Johannes Bartuschat, Hugues Marchal (Hg.): Staunen als Grenzphänomen, in der Reihe: Poetik und Ästhetik des Staunens (Reihenhg. Gess/Schnyder). München: Fink, 2017, 7-15.

16. Nicola Gess, Annette Kappeler, Jan Lazardzig: Claude-Francois Menestriers Fest- und Bühnentheorie im Zeichen eines allumfassenden Bild-Denkens. Zur Einleitung, in: dies.: "images d'action". Die bildtheoretischen Schriften Claude Francois Menestriers. Auswahl, Übersetzung, Kommentar, in der Reihe eikones. München: Fink (im Erscheinen).

15. Nicola Gess: Handbuchartikel "Primitivismus/Exotismus", in: Axel Duncker, Gabriele Dürbeck, Dirk Götsche (Hg.): Postkolonialismus und Literatur, Stuttgart: Metzler, 2017, 145-149.

14. Nicola Gess, Alexander Honold: "Einleitung", in: dies.: Handbuch Literatur und Musik, in der Reihe: Handbücher zur kulturwissenschaftlichen Philologie (Reihenhg. Benthien/Matala de Mazza/Wirth). Berlin: De Gruyter, 2017, 1-14.

13. Nicola Gess: Glossarartikel "Freie Fantasie", "Prosopopoia", "Wiederholung", dies.: Handbuch Literatur und Musik, in der Reihe: Handbücher zur kulturwissenschaftlichen Philologie (Reihenhg. Benthien/Matala de Mazza/Wirth). Berlin: De Gruyter, 2017, 592/593, 611, 617.

12. Nicola Gess: Glossarartikel "Staunen/Verwunderung", in: Martin von Koppenfels, Cornelia Zumbusch (Hg.): Literatur und Emotion, in der Reihe: Handbücher zur kulturwissenschaftlichen Philologie. Berlin: De Gruyter, 2016, 571-572.

11. Nicola Gess: Glossarartikel "Stimme", in: Martin von Koppenfels, Cornelia Zumbusch (Hg.): Literatur und Emotion, in der Reihe: Handbücher zur kulturwissenschaftlichen Philologie. Berlin: De Gruyter, 2016, 572-573.

10. Nicola Gess: Handbuchartikel "Ethnologie", in: Norbert C. Wolf, Birgit Nübel (Hg.): Musil-Handbuch. Leben, Werk, Wirkung. Berlin: De Gruyter, 2016, 254-260.

9. Nicola Gess: Handbuchartikel "Musik", in: Norbert C. Wolf, Birgit Nübel (Hg.): Musil-Handbuch. Leben, Werk, Wirkung. Berlin: De Gruyter, 2016, 284-287.

8. Nicola Gess: Handbuchartikel "Kreisleriana I" und "Kreisleriana II", in: Christine Lubkoll, Harald Neumeyer (Hg.): E.T.A. Hoffmann-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Stuttgart: Metzler, 2015, 16-20, 35-39.

7. Nicola Gess, Christian Moser, Markus Winkler: Vorwort, in: dies. (Hg.): Primitivismus intermedial. In der Reihe: Colloquium Helveticum. Bielefeld: Aisthesis, 2015, 9-14.

6. Nicola Gess: An unholy alliance. Primitivismus und Positivismus im Sacre du Printemps, in: Raphael Gygax (Hg.): Sacré 101". An Anthology on the 'Rite of Spring', 2014, 39-54 u. 185-196.

5. Nicola Gess, Sandra Janßen: Einleitung. Zu einer historischen Epistemologie der Literatur. In: dies. (Hg.): Wissens-Ordnungen. Zu einer historischen Epistemologie der Literatur. Berlin: De Gruyter, 2014, 1-15.

4. Nicola Gess: Lexikonartikel zu Einar Schleef und zu Jakob Wassermann (überarb. Johannes Sachslehner), in: Killy Literaturlexikon. 2. vollst. überarb. Auflage. Hg. Wilhelm Kühlmann. Berlin, New York: De Gruyter, 2010/2011.

3. Nicola Gess: Edda Burger-Günterts "Robert Schumanns Szenen aus Goethes Faust", Goethe-Jahrbuch 2009, Göttingen 2010, 326-328.

2. Nicola Gess, Tina Hartmann, Robert Sollich: Einleitung. In: dies. (Hrsg.), Barocktheater heute. Wiederentdeckungen zwischen Wissenschaft und Bühne. Bielefeld: Transcript, 2008, 9-12.

1. Nicola Gess, Florian Schreiner, Manuela Schulz: Vorwort. In: dies. (Hrsg.), Hörstürze. Akustik und Gewalt im 20. Jahrhundert. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2005, 7-12.