Prof. Dr. Gert Hübner - Publikationen

Monographien

  • Ältere deutsche Literatur. Eine Einführung. 2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Tübingen 2015 (UTB 2766).
  • Minnesang im 13. Jahrhundert. Eine Einführung. Tübingen 2008 (Narr Studienbücher).
  • Ältere deutsche Literatur. Eine Einführung. Tübingen, Basel 2006 (UTB 2766).
  • Erzählform im höfischen Roman. Studien zur Fokalisierung im „Eneas“, im „Iwein“ und im „Tristan“. Tübingen, Basel 2003 (Bibliotheca Germanica 44) (Habilitationsschrift).
  • Lobblumen. Studien zur Genese und Funktion der „Geblümten Rede“. Tübingen, Basel 2000 (Bibliotheca Germanica 41).
  • Frauenpreis. Studien zur Funktion der laudativen Rede in der mittelhochdeutschen Minnekanzone. 2 Bde. Baden-Baden 1996 (Saecula spiritalia 34-35) (Dissertation).

 

Herausgeberschaft

  • Sangspruchdichtung um 1300. Akten der Tagung in Basel vom 7. bis 9. November 2013. Hg. v. Gert Hübner u. Dorothea Klein. Hildesheim 2015 (Spolia Berolinensia 33).
  • Artium conjunctio. Kulturwissenschaft und Frühneuzeit-Forschung. Aufsätze für Dieter Wuttke. Hg. v. Petra Schöner und Gert Hübner (Saecvla Spiritalia 48). Baden-Baden 2013.
  • Deutsche Liebeslyrik im 15. und 16. Jahrhundert. 18. Mediävistisches Kolloquium des Zentrums für Mittelalterstudien der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Hg. v. Gert Hübner. Amsterdam, New York 2005 (Cloe 37).
  • Artibus. Kulturwissenschaft und deutsche Philologie des Mittelalters und der frühen Neuzeit. Festschrift Dieter Wuttke. Hg. v. Stephan Füssel, Gert Hübner und Joachim Knape. Wiesbaden 1995.

 

Aufsätze

  • Einsprüche gegen die Tugendethik: Handlungswissen in Sangsprüchen um 1300 (und davor). In: Sangspruchdichtung zwischen Reinmar von Zweter, Oswald von Wolkenstein und Michel Beheim. Hg. v. Horst Brunner u. Freimut Löser (im Druck).
  • Das ‚Büchlein‘ im ‚Ambraser Heldenbuch’. In: Hartmann von Aue 1230 – 1400 – 1517. Kulturgeschichtliche Perspektiven der handschriftlichen Überlieferung. Hg. v. Margreth Egidi u.a. (im Druck).
  • Metaphorische Sprichwörter in Text und Bild um 1500: Narrenschiff und Ulenspiegel. In: Übertragung. Mittelalterliche Bezeichnungspraktiken im Bereich der metaphorischen Rede und der Handschriftenillustration. Hg. v. Pia Selmayr u. Franziska Wenzel (im Druck).
  • Recht als erzählte und gedeutete Praxis in ‚Reynke de Vos’ (1498, 1539) und ‚Von Reinicken Fuchs‘ (1544). In: Rechtsnovellen. Rhetorik, narrative Strukturen und kulturelle Semantiken des Rechts in Kurzerzählungen des späten Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Hg. v. Pia Doering u. Caroline Emmelius (im Druck).
  • Urteil und Schläue. Handlungswissen im ‚Reinhart Fuchs‘. In: Techniken der Sympathiesteuerung in Erzähltexten der Vormoderne. Rezeptionslenkung zwischen Narratologie, kulturellen Konzepten und Rhetorik. Hg. v. Friedrich Michael Dimpel u. Hans Rudolf Velten (im Druck).
  • Gregor von Tours als Erzähler und Akteur. Historia und Ich-Erzählen im 6. Jahrhundert. In: Von sich selbst Erzählen. Historische Dimensionen des Ich-Erzählens. Hg. v. Sonja Glauch u. Katharina Philipowski (im Druck).
  • Erzähltes Handeln, kulturelles Handlungswissen und ethischer Diskurs. Überlegungen zur Lehrhaftigkeit von Erzählungen. In: Lehren, Lernen und Bilden in der Literatur des deutschen Mittelalters. Hg. v. Nicola McLelland u.a. (im Druck).
  • Klang als Form in reimreichen Liedern. Adams von Fulda Ach hülff mich leid und der mittelalterliche musiktheoretische Dichtungsbegriff. In: Klang – Kontakte. Kommunikation, Konstruktion und Kultur von Klängen. Hg. v. Anna Symanczyk u.a. Berlin 2016 (Schriftenreihe der Isa Lohmann-Siems Stiftung 9), S. 57-72.
  • Historische Narratologie und mittelalterlich-frühneuzeitliches Erzählen. In: Literaturwissenschaftliches Jahrbuch 56 (2015), S. 11-54.
  • Historische Stildiskurse und historische Poetologie. In: Literarischer Stil. Mittelalterliche Dichtung zwischen Konvention und Innovation. Hg. v. Elizabeth Andersen u.a. Berlin, Boston 2015, S. 17-37.
  • Hofhochschuldozenten. In: Sangspruchdichtung um 1300. Akten der Tagung in Basel vom 7. bis 9. November 2013. Hg. v. Gert Hübner u. Dorothea Klein. Hildesheim 2015 (Spolia Berolinensia 33), S. 69-87.
  • Topische inventio und Diagrammatik in der Vormoderne. In: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 44 (2014), Heft 176, S. 171-186.
  • Der künstliche Baum. Poetisches Erzählen im höfischen Roman. In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 136 (2014), S. 1-57.
  • Tugend und Habitus. Handlungswissen in exemplarischen Erzählungen. In: Artium conjunctio. Kulturwissenschaft und Frühneuzeit-Forschung. Aufsätze für Dieter Wuttke. Hg. v. Petra Schöner und Gert Hübner. Baden-Baden 2013 (Saecvla Spiritalia 48), S. 131-161.
  • Literatur und Rhetorik, vormodern. In: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 43 (2013), Heft 172, S. 102-105.
  • Konzentration aufs Kerngeschäft. Späte Korpora der Manessischen Liederhandschrift und die Gattungsgeschichte des Minnesangs im 13. Jahrhundert. In: Transformationen der Lyrik im 13. Jahrhundert. Hg. v. Susanne Köbele u.a. Berlin 2013 (Wolfram-Studien 21), S. 387-411.
  • Schlechte Dichtung? Senfls Liebeslied-Texte und die deutsche Liebeslyrik des 15. und 16. Jahrhunderts. In: Senfl-Studien 2. Hg. v. Stefan Gasch u. Sonja Tröster (Wiener Forum für ältere Musikgeschichte 7). Tutzing 2013, S. 99-119.
  • Der Klang der Liebe – Gottfried von Neuffen und der Minnesang des 13. Jahrhunderts. In: Winnenden Gestern und heute. Veröffentlichungen des Stadtarchivs Bd. 14. Schriftleitung Sabine Beate Reustle. Ubstadt-Weiher u.a. 2013, S. 69-88.
  • Ältere deutsche Sprache und Literatur. Ein Blick auf Studienbeginn und Studienanspruch. In: Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 59, Heft 1 (2012), S. 33-46.
  • Gesang zum Tanz im Minnesang. In: Das mittelalterliche Tanzlied (1100-1300): Lieder zum Tanz – Tanz im Lied. Hg. v. Dorothea Klein. Würzburg 2012, S. 111-136.
  • Eulenspiegel und die historischen Sinnordnungen. Plädoyer für eine praxeologische Narratologie. In: Literaturwissenschaftliches Jahrbuch 53 (2012), S. 175-206.
  • wol gespræchiu zunge. Meisterredner in Konrads von Würzburg "Partonopier und Meliur". In: Redeszenen in der mittelalterlichen Grossepik. Hg. v. Nine Miedema, Monika Unzeitig u. Franz Hundsnurscher. Berlin 2011 (Historische Dialogforschung 1), S. 215-234.
  • Alumbe den Rîn. Rheinischer und romanischer Minnesang. In: Dichtung und Musik der Stauferzeit. Hg. v. Volker Gallé u.a. Worms 2011, S. 9-34.
  • Stilregister deutschsprachiger Liebeslieder um 1500. ‚Gesellschaftslied‘ und ‚Volkslied‘ im Tenorlied-Œuvre Ludwig Senfls. In: kunst und saelde. Festschrift Trude Ehlert. Hg. v. Katharina Boll u. Katrin Wenig. Würzburg 2011, S. 39-57.
  • Vorgetragene Liebesdialoge. Die Poetik des Dialoglieds im Minnesang und im Korpus 'Mönch von Salzburg'. In: Aspekte einer Sprache der Liebe. Formen des Dialogischen im Minnesang. Hg. v. Marina Münkler. Bern u.a. 2011 (Publikationen zur Zeitschrift für Germanistik N.F. 21), S. 35-58.
  • Höfische Kultur im stauferzeitlichen Europa. In: Die Staufer und Italien. Drei Innovationsregionen im mittelalterlichen Europa. Essayband zur Ausstellung der Länder Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen. Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim, 19. September 2010 bis 20. Februar 2011. Hg. v. Alfred Wieczorek, Bernd Schneidmüller u. Stefan Weinfurter. Darmstadt 2011, S. 269-276.
  • Erzählung und praktischer Sinn. Heinrich Wittenwilers ‚Ring‘ als Gegenstand einer praxeologischen Narratologie. In: Poetica 42 (2010), S. 215-242.
  • evidentia. Erzählformen und ihre Funktionen. In: Historische Narratologie. Mediävistische Perspektiven. Hg. v. Harald Haferland u. Matthias Meyer. Berlin, New York 2010 (Trends in Medieval Phlology 19), S. 119-147.
  • Vom Scheitern der Nützlichkeit. Handlungskalküle und Erzählverfahren im ‚Lalebuch‘. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 127 (2008), S. 357-373.
  • Dieweil solcher abwechslung das Menschlich gemüt sehr bedürfftig. Leonhard Lechners Liebeslieder. In: Topographies of the Early Modern German City. Hg. v. Arthur Groos u.a. Göttingen 2008 (Transatlantische Studien zu Mittelalter und Früher Neuzeit - Transatlantic Studies on Medieval and Early Modern Literature and Culture 3), S. 161-192.
  • Die deutschen Villanellen Jakob Regnarts. In: Deutsche Literatur und Sprache im Donauraum. Hg. v. Christine Pfau u. Kristyna Slámová. Olomouc 2006, S. 237-260.
  • Kognition und Handeln im ‚Vorauer Alexander’, im ‚Straßburger Alexander’ und im ‚König Rother’. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 157 (2005), S.241-258.
  • Die Rhetorik der Liebesklage im 15. Jahrhundert. Überlegungen zu Liebeskonzeption und poetischer Technik im Minnesang und im ‘mittleren System’. In: Deutsche Liebeslyrik im 15. und 16. Jahrhundert. 18. Mediävistisches Kolloquium des Zentrums für Mittelalterstudien der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Hg. v. Gert Hübner. Amsterdam, New York 2005 (Chloe 37).
  • Hans Folz als Märenerzähler. Überlegungen zum narrativen Konzept. In: Germanisch-Romanische Monatsschrift N.F. 54 (2004), S. 265-281.
  • Überlegungen zur Historizität von Metapherntheorien. In: Kulturen des Manuskriptzeitalters. Hg. v. Arthur Groos u. Hans-Jochen Schiewer. Göttingen 2004 (Transatlantische Studien zu Mittelalter und Früher Neuzeit - Transatlantic Studies on Medieval and Early Modern Literature and Culture 1), S. 113-153.
  • Fokalisierung im höfischen Roman. In: Erzähltechnik und Erzählstrategien in der deutschen Literatur des Mittelalters. Hg. v. Wolfgang Haubrichs u.a. Berlin 2004 (Wolfram-Studien 18), S. 127-150.
  • Taubenmist statt Minnesang. Das 12. Jahrhundert in Wolf von Niebelschütz’ Mittelalterroman „Die Kinder der Finsternis“. In: Zeitschrift für Germanistik N.F. 1 (2004), S. 150-164.
  • Minnesang als Kunst. Mit einem Interpretationsvorschlag zu Reinmar MF 162,7. In: Text und Handeln. Zum kommunikativen Ort von Minnesang und antiker Lyrik. Hg. v. Albrecht Hausmann u.a. Heidelberg 2004 (Beihefte zum Euphorion 46), S. 139-164.
  • Christoph von Schallenberg und die deutsche Liebeslyrik am Ende des 16. Jahrhunderts. In: Daphnis. Zeitschrift für Mittlere Deutsche Literatur und Kultur der Frühen Neuzeit 31 (2002), S. 127-186.
  • Erzählperspektive im höfischen Roman. Zur Bedeutung narrativer Formen um 1200. In: Mittelalterforschung in Bamberg. Beiträge aus dem Zentrum für Mittelalterstudien. Hg. v. Rolf Bergmann. Bamberg 2001 (Forschungsforum. Berichte aus der Otto-Friedrich-Universität Bamberg 19), S. 158f.
  • Die „geblümte Rede“. Zur Poetik des Lobs im 13. und 14. Jahrhundert. In: Mittelalterforschung in Bamberg. Beiträge aus dem Zentrum für Mittelalterstudien. Hg. v. Rolf Bergmann. Bamberg 2001 (Forschungsforum. Berichte aus der Otto-Friedrich-Universität Bamberg 19), S. 155-157.
  • Die „geblümte Rede“. In: Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein Gesellschaft 12 (2000), S. 175-184.
  • Gerne ich von demselben spraeche. Leibhaftiges in Liechtensteins Liedern. In: Ich - Ulrich von Liechtenstein. Dichtung und Politik im Mittelalter. Hg. v. Franz V. Sprechtler u. Barbara Meier. Klagenfurt 1999 (Schriftenreihe der Akademie Friesach 5), S. 319-345.
  • Strukturalistische Aussicht auf Bergsteigerprobleme. In: „Schöne Aussicht auf Gefahr“: Vier Germanisten interpretieren Guntram Vespers Text. Hg. v. Stefan Neuhaus. Bamberg 1997 (Hefte des Bamberger Germanistenclubs 3), S. 29-36.
  • Erotik, Rhetorik und Gesellschaft im Mittelalter. Die argumentativen Funktionen des Frauenpreises im Minnesang. In: Germanistik und Kommunikationswissenschaft in Bamberg. Hg. v. Rolf Bergmann. Bamberg 1995 (Forschungsforum. Berichte aus der Otto-Friedrich-Universität Bamberg 7), S. 57f.
  • Versuch über Konrad von Würzburg als Minnelyriker. In: Artibus. Kulturwissenschaft und deutsche Philologie des Mittelalters und der frühen Neuzeit. Festschrift Dieter Wuttke. Hg. v. Stephan Füssel, Gert Hübner und Joachim Knape. Wiesbaden 1995, S. 63-94.

 

Lexikon- und Handbuchartikel

  • Rhetorische Verfahren und hermeneutische Muster. In: Sangspruchdichtung. Ein Handbuch. In Verb. m. Horst Brunner u. Holger Runow hg. v. Jens Haustein u. Dorothea Klein (im Druck).
  • Konrad von Würzburg. In: Sangspruchdichtung. Ein Handbuch. In Verb. m. Horst Brunner u. Holger Runow hg. v. Jens Haustein u. Dorothea Klein (im Druck).
  • Überzeugen. In: Handbuch Erzählen. Hg. v. Matías Martínez (im Druck).
  • Poetik im Mittelalter. In: Poetik / Poetizität. Hg. v. Ralf Simon (Grundthemen der Literaturwissenschaft) (im Druck).
  • Regnart, Jacob (Jakob). In: Frühe Neuzeit in Deutschland. Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon. VL 16. Hg. v. Wilhelm Kühlmann u.a. Berlin, New York (im Druck).
  • Schallenberg, Christoph von. In: Frühe Neuzeit in Deutschland. Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon. VL 16. Hg. v. Wilhelm Kühlmann u.a. Berlin, New York (im Druck).
  • Wachsmut von Künzingen. In: Neue deutsche Biographie. Hg. v. der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Berlin (im Druck).
  • Wachsmut von Mühlhausen. In: Neue deutsche Biographie. Hg. v. der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Berlin (im Druck).
  • Minnesang, Minnerede. In: Historisches Wörterbuch der Rhetorik. Hg. v. Gert Ueding. Bd. 10: Nachträge A-Z. Berlin, New York 2012, Sp. 701-711.
  • Wahrheitsanspruch und discours-Aspekte mittelalterlichen Erzählens: Rhetorische narratio-Lehre, lateinische Poetik und volkssprachlicher höfischer Roman. In: Handbuch Erzählliteratur. Hg. v. Matías Martínez. Stuttgart, Weimar 2011, S. 198-205.
  • Rhetorische und stilistische Praxis des deutschen Mittelalters. In: Rhetorik und Stilistik – Rhetoric and Stylistics. Ein internationales Handbuch historischer und systematischer Forschung – An International Handbook of Historical and Systematic Research (= Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft / Handbooks of Linguistics and Communication Science). Hg. v. Ulla Fix, Andreas Gardt u. Joachim Knape. 1. Halbband. Berlin, New York 2008, S. 348-369.
  • „Frauendienst”, „geblümte Rede”, „Herbstlied”, „Sirventes”, „Spruchdichtung”. In: Metzler Literatur Lexikon. 2. Aufl. Hg. v. Dieter Burdorf, Christoph Fasbender u. Burkhard Moennighoff. Stuttgart, Weimar 2007, S. 251, 264, 313, 709f., 726f.
  • „Berthold von Holle“, „Boppe, Meister“, „Hornburg, Lupold“. In: Medieval Germany. An Encyclopedia. Ed. by John M. Jeep. New York, London 2001, p. 51f., 71f., 372.
  •  „Wachsmut von Mühlhausen“, „Wilhelm von Heinzenburg“, „von Wissenlo“. In: Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon. Bd. 10. Hg. v. Burghart Wachinger u.a. Berlin, New York 1999, Sp. 557-559, 1096-1098, 1272-1274.

 

Rezensionen und Anzeigen

  • Heinrich Wittenwiler: Der Ring. Text – Übersetzung – Kommentar. Nach der Münchener Handschrift hg., übersetzt u. erläutert v. Werner Röcke unter Mitarbeit von Annika Goldenbaum. Mit einem Abdruck des Textes nach Edmund Wießner. Berlin, Boston 2012. In: Zeitschrift für deutsche Philologie (im Druck).
  • Regina Toepfer: Höfische Tragik. Motivierungsformen des Unglücks in mittelalterlichen Erzählungen. Berlin, Boston 2013 (Untersuchungen zur deutschen Literaturgeschichte 114). In: Mittellateinisches Jahrbuch 51 (2016), S. 144-148.
  • Erzähllogiken in der Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Hg. v. Florian Kragl u. Christian Schneider. Heidelberg 2013 (Studien zur Historischen Poetik 13). In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 137 (2015), S. 519-523.
  • Armin Schulz: Erzähltheorie in mediävist ischer Perspektive. Hg. v. Manuel Braun u.a. Berlin, Boston 2012. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 132 (2013), S. 445-450.
  • Friedrich Michael Dimpel: Die Zofe im Fokus. Perspektivierung und Sympathiesteuerung durch Nebenfiguren vom Typus der Confidente in der höfischen Epik des hohen Mittelalters. Berlin 2011 (Philologische Studien und Quellen 232). In: Zeitschrift für deutsches Altertum 142 (2013), S. 238-241.
  • Monika Unzeitig: Autorname und Autorschaft. Bezeichnung und Konstruktion in der deutschen und französischen Erzählliteratur des 12. und 13. Jahrhunderts. Berlin, New York 2010 (Münchener Texte und Untersuchungen 139). In: Romanistisches Jahrbuch 64 (2013), S. 207-210.
  • Reich, Björn: Name und maere. Eigennamen als narrative Zentren mittelalterlicher Epik. Mit exemplarischen Einzeluntersuchungen zum ‚Meleranz‘ des des Pleier, ‚Göttweiger Trojanerkrieg‘ und ‚Wolfdietrich D‘. Heidelberg 2011 (Studien zur historischen Poetik 8). In: Germanistik in der Schweiz 9 (2012), S. 127-131.
  • Kornrumpf, Gisela: Vom Codex Manesse zur Kolmarer Liederhandschrift. Aspekte der Überlieferung, Formtraditionen, Texte. I. Untersuchungen. Tübingen 2008 (MTU 133) In: Zeitschrift für deutsche Philologie 130 (2011), S. 74-477.
  • Störmer-Caysa, Uta: Grundstrukturen mittelalterlicher Erzählungen. Raum und Zeit im höfischen Roman. Berlin, New York 2007 (de Gruyter Studienbuch). In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 132 (2010), S. 122-125.
  • Lieb, Ludger u. Neudeck, Otto (Hgg.): Triviale Minne? Konventionalität und Trivialisierung in spätmittelalterlichen Minnereden. Berlin, New York 2006 (Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte 40). Erscheint 2009 in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 130 (2008), S. 537-540.
  • Wachinger, Burghart (Hg.): Deutsche Lyrik des späten Mittelalters. Frankfurt a.M. 2006 (Deutscher Klassiker Verlag / Bibliothek des Mittelalters 22). In: Zeitschrift für deutsche Philologie 127 (2008), S. 463-466.
  • Waechter, Hans u. Spechtler, Franz Viktor (Hgg.): Der Mönch von Salzburg. Die Melodien zu sämtlichen geistlichen und weltlichen Liedern. Göppingen 2004. – Waechter, Hans: Die geistlichen Lieder des Mönchs von Salzburg. Untersuchungen unter besonderer Berücksichtigung der Melodien. Göppingen 2005. In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 130 (2008), S. 166-169.
  • Hofmeister, Wernfried (Hg.): Hugo von Montfort: Das poetische Werk. Mit einem Melodie-Anhang von Agnes Grond. Berlin u. a. 2005. In: Germanistik 48 (2007), S. 235.
  • Köbele, Susanne: Frauenlobs Lieder. Parameter einer literarhistorischen Standortbestimmung. Tübingen, Basel 2003. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 125 (2006), S. 459-463.
  • Melters, Johannes: „ein frölich gemüt zu machen in schweren zeiten...“. Der Schwankroman in Mittelalter und Früher Neuzeit. Berlin 2004. In: Germanistik 46 (2005), S. 162.
  • Haustein, Jens und Steinmetz, Ralf-Henning (Hgg.): Studien zu Frauenlob und Heinrich von Mügeln. Festschrift für Karl Stackmann zum 80. Geburtstag. Freiburg (CH) 2002. Haustein, Jens (Hg.): Karl Stackmann: Frauenlob, Heinrich von Mügeln und ihre Nachfolger. Göttingen 2002. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 157 (2005), S. 403-406.
  • Sosna, Anette: Fiktionale Identität im höfischen Roman um 1200: Erec, Iwein, Parzival, Tristan. Stuttgart 2003. In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 127 (2005), S. 132-135.
  • Röcke, Werner und Münkler, Marina (Hgg.): Die Literatur im Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit. München 2004 (Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur 1). In Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur – IASL Online, 07.12.2004 (http://iasl.-uni-muenchen.de/rezensio/liste/Huebner3446127755_1008.html).
  • Egidi, Margreth: Höfische Liebe: Entwürfe der Sangspruchdichtung. Literarische Verfahrensweisen von Reinmar von Zweter bis Frauenlob. Heidelberg 2002. In: Germanisch-Romanische Monatsschrift N.F. 53 (2003), S. 369-372.
  • Köhler, Jens: Der Wechsel. Textstruktur und Funktion einer mittelhochdeutschen Liedgattung. Heidelberg 1997. In: Zeitschrift für deutsches Altertum 131 (2002), S. 530-532.
  • Studien zur Weltchronik Heinrichs von München. Bd. 1. Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte. Hg. v. Horst Brunner. Wiesbaden 1998. In: Scriptorium - Bulletin Codicologique 2001/2, S. 297*f.
  • Rettelbach, Johannes: Studien zur Weltchronik Heinrichs von München. Bd. 2/1 und 2/2. Von der „Erweiterten Christherre-Chronik“ zur Redaktion à 2/2;. Wiesbaden 1998. In: Scriptorium - Bulletin Codicologique 2001/2, S. 298*f.
  • Klein, Dorothea: Studien zur Weltchronik Heinrichs von München. Bd. 3/1 und 3/2. Text- und überlieferungsgeschichtliche Untersuchungen zur Redaktion à 2/2;. Wiesbaden 1998. In: Scriptorium - Bulletin Codicologique 2001/2, S. 299*f.
  • Le Somme Abregiet de Theologie. Die altfranzösische Übersetzung des „Compendium theologiae veritatis“ Hugo Ripelins von Straßburg. Edition von Christine Michler. Wiesbaden 1996. In: Scriptorium - Bulletin Codicologique 2001/2, S. 295*.
  • Schausten, Monika: Erzählwelten der Tristangeschichte im hohen Mittelalter. München 1999. In: Scriptorium - Bulletin Codicologique 2001/2, S. 290*f.
  • Mackert, Christoph: Die Alexandergeschichte in der Version des „pfaffen“ Lambrecht. Die frühmittelhochdeutsche Bearbeitung der Alexanderdichtung des Alberich von Bisinzo und die Anfänge weltlicher Schriftepik in deutscher Sprache. München 1999. In: Scriptorium - Bulletin Codicologique 2001/1, S. 87*f.
  • Johnson, L. Peter: Geschichte der deutschen Literatur von den Anfängen bis zum Beginn der Neuzeit. Bd. II. Vom hohen zum späten Mittelalter. Teil 1. Die höfische Blütezeit. Tübingen 1999. In: Scriptorium - Bulletin Codicologique 2001/1, S. 51*f.
  • Hausmann, Albrecht: Reinmar der Alte als Autor. Untersuchungen zur Überlieferung und zur programmatischen Identität. Tübingen, Basel 1999. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 120 (2001), S. 456-459.
  • Bauschke, Ricarda: Die „Reinmar-Lieder“ Walthers von der Vogelweide. Literarische Kommunikation als Form der Selbstinszenierung. Heidelberg 1999. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 120 (2001), S. 459-462.
  • Andersen, Elizabeth; Haustein, Jens; Simon, Anne (Hgg.): Autor und Autorschaft im Mittelalter. Tübingen 1998. In: Scriptorium - Bulletin Codicologique 1999/1, S. 7*f.
  • Smith, Gary; Emrich, Hinderk M. (Hgg.): Vom Nutzen des Vergessens. Berlin 1996. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 29 (1996), S. 89.
  • Schings, Hans-Jürgen: Die Brüder des Marquis Posa. Schiller und der Geheimbund der Illuminaten. Tübingen 1996. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 29 (1996), S. 87.
  • Wenzel, Horst: Hören und Sehen. Schrift und Bild. Kultur und Gedächtnis im Mittelalter. München 1995. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 29 (1996), S. 99f.
  • Ohly, Friedrich: Ausgewählte und neue Schriften zur Literaturgeschichte und zur Bedeutungsforschung. Hg. v. Uwe Ruberg u. Dietmar Peil. Stuttgart, Leipzig 1995. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 29 (1996), S. 69f.
  • Kosenina, Alexander: Anthropologie und Schauspielkunst. Studien zu „eloquentia corporis“ im 18. Jahrhundert. Tübingen 1995. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 29 (1996), S. 56f.
  • Heintze, Horst; Staccioli, Giuliano; Hesse, Babette. (Hg.): Lorenzo der Prächtige und die Kultur im Florenz des 15. Jahrhunderts. Berlin 1995. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 29 (1996), S. 50.
  • Haug, Walter; Wachinger, Burghart (Hg.): Fortuna. Tübingen 1995. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 29 (1996), S. 48f.
  • Papst, Bernhard: Prosimetrum. Tradition und Wandel einer Literaturform zwischen Spätantike und Mittelalter. Köln, Weimar, Wien 1994. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 27 (1994), S. 94f.
  • Keller, Hagen; Staubach, Nikolaus (Hgg.): Iconologia sacra. Mythos, Bildkunst und Dichtung in der Religions- und Sozialgeschichte Alteuropas. Festschrift Karl Hauck. Berlin, New York 1994. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 27 (1994), S. 73f.
  • Cizek, Alexandru N.: Imitatio et tractatio. Die literarisch-rhetorischen Grundlagen der Nachahmung in Antike und Mittelalter. Tübingen 1994. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 27 (1994), S. 42f.
  • Smyth, Craig H.: Mannerism and maniera. 2nd ed., with an introduction by Elizabeth Cropper. Wien 1992. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 26 (1993), S. 124f.
  • Haverkamp, Anselm; Lachmann, Renate (Hgg.): Memoria. Vergessen und Erinnern. München 1993. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 26 (1993), S. 73-76.