Prof. Dr. Alexander Honold – Forschung und Forschungsprojekte

1.) Interkulturalität, Reiseliteratur, Fremdheitsforschung

  • SNF-Sinergia-Projekt "Poetik der Anverwandlung in der ethnographischen Situation (Mitarbeiter: Ladina Fessler, Cyrill Feigenwinter)
  • DFG-Netzwerk: «Postkoloniale Studien in der Germanistik» (u. a. mit Prof. Dr. Gabriele Dürbeck, Uni Vechta; Prof. Dr. Axel Dunker, Uni Bremen). Publikationen: Alexander Honold (Hg.): Ost-westliche Kulturtransfers. Orient – Amerika. Bielefeld: Aisthesis 2011; Gabriele Dürbeck, Axel Dunker (Hg.): Postkoloniale Germanistik. Bestandsaufnahme, theoretische Perspektiven, Lektüren. Bielefeld: Aisthesis 2014.

Abgeschlossene Forschungsprojekte:

  • SNF-Projekt «Kotzebue und die Kolonien. Konfigurationen des Fremden und Exotischen in der deutschen Unterhaltungsdramatik um 1800 am Beispiel von August von Kotzebue» (Mitarbeiterin: Martina Klemm). Dissertationsschrift erschienen als: Martina Klemm: Kotzebue und die Kolonien. Konfigurationen des Fremden und Exotischen in der deutschen Unterhaltungsdramatik um 1800 am Beispiel von August von Kotzebue, Basel 2014.
  • SNF-Projekt «Globalisierungstendenzen in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur aus der Schweiz» (Mitarbeiterin: Annette König). Dissertationsschrift erschienen als: Annette König: Welt schreiben. Globalisierungstendenzen in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur der Schweiz, Bielefeld: transcript 2013.
  • SNF-geförderte Tagung «Robert Musil und die Fremdheit der Kultur», Basel, 24.-26. September 2009; Beiträge abgedruckt in «Musil-Forum» 2011, Berlin: de Gruyter 2011.
  • SNF- und DFG-geförderte Tagung «Literarisierung von Entdeckungsreisen», Basel, 1.-3. November 2007; Publikation: Ins Fremde schreiben. Gegenwartsliteratur auf den Spuren historischer und fantastischer Entdeckungsreisen, hg. v. Alexander Honold und Christof Hamann, Göttingen: Wallstein 2009.

 

2). Literatur und Kulturtheorie der Moderne

  • SNF-Projekt Sinergia „Medien der Genauigkeit. Ideale, Praktiken, Darstellungen“ (mit Markus Krajewski, Ralph Ubl, Monika Dommann)
  • SNF-Projekt «Edition Walter Benjamin, Autobiographische Schriften» (Benjamin Edition) (Mitarbeiter: Samuel MüllerJan Dutoit)
  • SNF-Projekt «Der Homunculus Oeconomicus bei der Arbeit. Produktivität und Männlichkeit in den frühen Erzähltexten Thomas Manns» (Mitarbeiterin: Ariane Totzke)

 

3.) Erzählforschung

  • SNF-Projekt «Prekäres Erzählen bei Robert Walser» (Mitarbeiter: Lukas Gloor)
  • SNF-Projekt «Die postromantische Konfiguration des Gewöhnlichen» (Mitarbeiter: Nicolas von Passavant)
  • SNF-geförderte Tagung «Goethe als Literatur-Figur», Basel, 1.-3- Oktober 2015 (Publikation im Druck, Göttingen 2016)

Abgeschlossenes Forschungsprojekt:

  • SNF-Projekt «Mittelalterliches Erzählen zwischen hoeren sagen und geschriben lesen» (Mitarbeiter: Justin Vollmann, Habilitationsschrift in Vorbereitung)

 

4.) Zeit und Kalender

  • SNF-Projekt «Der Raub der Proserpina. Gewalt und Geschlechtergeschichte einer mythischen Figuration (Mitarbeiterin: Julia Klebs)

 

5.) Semantik des Raumes und der Landschaft


6.) Spiel und Improvisation

Abgeschlossene Forschungsprojekte:

  • SNF-ProDoc Modul «Gut und böse. Zur Polarität des dramatischen Feldes»  (Mitarbeiter: Nina Schimmel, Sebastian Treyz). Entstandene Dissertationsschrift: Nina Schimmel: Grausame Unschuld. Zur Ambivalenz des bösen Kindes im Horrorfilm. Berlin: LIT 2015.
  • SNF-ProDoc Modul «Ritual und Spiel zwischen Mimesis und Agonistik» (Mitarbeiter: Stefan Kleie, Simon Aeberhard). Entstandene Dissertationsschriften: Simon Aeberhard: Theater am Nullpunkt. Penthesileas illokutionärer Selbstmord bei Kleist und Jelinek, Freiburg i.Br.:Rombach 2012 (= Reihe Rombach Litterae 122); Stefan Kleie: Konfigurationen des Lebens? Zur Kategorie des Spiels in Hugo von Hofmannsthals Balletten/Pantomimen und Opernlibretti (Publikation im Druck).
  • SNF-geförderte Tagung «Ästhetik des Opfers. Zeichen/Handlungen zwischen Ritual und Spiel», Castelen, 28.-30. April 2009, Publikation: Ästhetik des Opfers. Zeichen/Handlungen zwischen Ritual und Spiel, hg. v. Alexander Honold, Anton Bierl und Valentina Lupp, München: Fink 2012.

 7.) Literatur und Musik

  • (mit Nicola Gess, Hg.): Handbuch Literatur & Musik. Berlin: De Gruyter 2016 (im Druck)