Prof. Dr. Manfred Koch – Publikationen

Monographien

  • Faulheit. Eine schwierige Disziplin. Springe 2012
  • Brot und Spiele. Über die Religion des Sports. Göttingen 2009.
  • Hölderlins württembergisches Manifest. Die unvollendete Elegie ‚Der Gang aufs Land’. Warmbronn 2006.
  • Weimaraner Weltbewohner. Zur Genese von Goethes Begriff ‚Weltliteratur’. Tübingen 2002.
  • ‚Mnemotechnik des Schönen’. Studien zur poetischen Erinnerung in Romantik und Symbolismus. Tübingen 1988.

Herausgabe von Sammelbänden und Anthologien (Auswahl)

  • Schlaflos. Das Buch der hellen Nächte. Lengwil 2002 (zus. mit Angelika Overath).
  • Schlimme Ehen. Ein Hochzeitsbuch. Frankfurt a. M. 2000 (Die Andere Bibliothek. Hg. v. Hans Magnus Enzenbsberger Bd. 189; zus. mit Angelika Overath).
  • Ästhetische und religiöse Erfahrungen der Jahrhundertwenden. Bd. 3: um 2000. Paderborn 2000 (zus. mit Wolfgang Braungart).
  • Ästhetische und religiöse Erfahrungen der Jahrhundertwenden. Bd. 2: um 1900. Paderborn 1998 (zus. mit Wolfgang Braungart).
  • Ästhetische und religiöse Erfahrungen der Jahrhundertwenden. Bd. 1: um 1800. Paderborn 1997 (zus. mit Wolfgang Braungart).