Publikationen

Selbst. Publikationen:

  • Die Weilerorte in Oberschwaben. Eine namenkundliche Untersuchung. Stuttgart 1968
  • Historisches Ortsnamenbuch von Bayern, Teil Schwaben, Bd. 6: Stadt- und Landkreis Lindau, -München 1973
  • Historischer Südwestdeutscher Sprachatlas. Auf Grund von Urbaren des 14. Jahrhunderts bearbeitet von Wolfgang Kleiber, Konrad Kunze und Heinrich Löffler. 2 Bde. Bern u. München 1979.
  • Probleme der Dialektologie. Eine Einführung. Darmstadt 1974, 3. Aufl. 1990
  • Dialektologie. Tübingen 2003
  • Germanistische Soziolinguistik. Berlin 1085, 4. Aufl. 2010
  • Linguistische Grundlagen. Aarau, Frankfurt 1991
  • Sprachforschung im Grenzbereich. Augew. Schriften. Tübingen 2004 (mit Schriftenverzeichnis)
  • Variantenwörterbuch des Deutschen. Berlin, New York 2004 (zus. mit U. Ammon, H. Moser u.a.)
  • Dialekt und Standard im Medienzeitalter. Mannheim 2006

Herausgeberschaft:

  • Standard und Dialekt. Studien zur gesprochenen und geschriebenen Gegenwartssprache. Festschrift für Heinz Rupp zum 60. Geburtstag;  zus. mit K. Pestalozzi u. M. Stern, Bern 1979
  • Dialekt - Hochsprache / kontrastiv. Sprachhefte für den Deutschunterricht; zus. mit W. Besch und H. H. Reich Düsseldorf 1976-1981 (8 Hefte).
  • Bruno Boesch, Schriften zur Namenforschung 1945-1981; zus. mit K. Kunze, Heidelberg 1982
  • Das Deutsch der Schweizer. Zur Sprach- und Literatursituation in der deutschen Schweiz. Aarau 1986
  • Dialoganalyse IV. Referate der 4. Arbeitstagung Basel 1992; unt. Mitarb. von C.h Grolimund und M. Gyger Tübingen 1993
  • Namenforschung. Ein internationales Handbuch der Onomastik 3 Bde.; zus. mit E. Eichler, G. Hilty, H. Steger, L. Zgusta, Berlin 1995-96
  • Texttyp, Sprechergruppe, Kommunikationsbereich. Studien zur deutschen Sprache in Geschichte und Gegenwart. Festschrift für Hugo Steger zum 65. Geb. zus. mit B. Kelle und KH. Jakob, Berlin 1994
  • Alemannische Dialektforschung - Bilanz und Perspektiven; unt. Mitarb.von C. Grolimund u. M. Gyger Basel und Tübingen 1995
  • Stadtsprachenforschung. Ein Reader; zus. mit L. Hofer, Hildesheim, Zürich, New York 2010

Beiträge (chronologisch):

  • Die Hörigennamen in den älteren St.Galler Urkunden. Versuch einer sozialen Differenzierung ahd. Personennamen. In: Beiträge zur Namenforschung (BNF) 4 (1969), S. 192-211. Wiederabdruck in: Probleme der Namenforschung, hrsg. von Hugo Steger, Darmstadt 1977, S.475-497.
  • Die Ablösung von Nieder- durch Unter- in den Ortsnamen am Oberrhein. In: Beiträge zur Namenforschung (BNF) 5 (1970) S. 23-35 mit 2 Karten.
  • Mundart als Sprachbarriere. In: Wirkendes Wort 22 (1972), S.23-39. Wiederabdruck in: Anwendungsbereiche der Soziolinguistik, hrsg. v. Hugo Steger, Darmstadt 1982, S.134-159
  • Niederländische Mystik am Oberrhein im 14. Jahrhundert. Bemerkungen zu einem mittelniederländischen Lied in einem Zinsbuch der Propstei Sölden bei Freiburg. In: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins (ZGO) 120 (1972), S.481-492.
  • Neue Möglichkeiten historischer Dialektgeographie durch Auswertung von Güter- und Zinsverzeichnissen. In: Rheinische Vierteljahresblätter 36 (1972), S. 281-291.
  • Probleme der amtlichen Flurnamengebung aus namenkundlicher Sicht. In: Beiträge zur Namenforschung (BNF) 8 (1973) S. 26-37. Wiederabdruck in: Friedhelm Debus, Wilfried Seibicke (Hrsg.), Reader zur Namenkunde. Germanistsche Linguistik 131-133, 1996, S.495-505
  • Kontrastive Grammatik: Mundart-Hochsprache. Ein Werkstattbericht. In: Dialekt als Sprachbarriere? hrsg. von Hermann Bausinger, Tübingen 1973, S.100-111.
  • Sprachliche Zeugen aus römischer Zeit am nördlichen Bodensee. In: Festschrift für Otto Basler zum 80. Geburtstag. Alemannisches Jahrbuch 1971/72 (1973), S.217-228
  • Die Flurnamen der Gemarkung Ebringen. In: Ebringen. Herrschaft und Gemeinde. Hrsg. von Clausdieter Schott und Edmund Weeger. Freiburg i.Br. 1992, S. 309-375.
  • Deutsch für Dialektsprecher: Ein Sonderfall des Fremdsprachenunterrichts? Zur Theorie einer kontrastiven Grammatik Dialekt-Hochsprache. In: deutsche sprache 2 (1974), S. 105-122.
  • Die sprachliche Ironie. Ein Problem der pragmatischen Textanalyse. In: deutsche sprache 2 (1975), S. 120-130.
  • Zum graphematischen Status des Historischen Südwestdeutschen Sprachatlasses (HSS). In: "Alemannica". Festschrift für Bruno Boesch (= Alemannisches Jahrbuch 1973/75 (1976), S. 10-27.
  • Glücken und Mißglücken von Sprache. Ein binnensprachliches Übersetzungsproblem. In: Sprachwissenschaft 4 (1976), S. 379-398
  • Zur junggrammatischen Tradition der generativen Grammatik. Noam Chomsky und Hermann Paul. In: Deutsche Sprache - Geschichte und Gegenwart. Festschrift für Friedrich Maurer z. 80. Geburtstag. Bern, München 1978, S. 111-126.
  • Orthographieprobleme der Dialektsprecher am Beispiel des Alemannischen. In: Ulrich Ammon u.a. (Hrsg.), Grundlagen einer dialektorientierten Sprachdidaktik. Weinheim, Basel, 1978, S. 267-283.
  • Historische Schreibgeographie und Lautrekonstruktion. In: Proceedings of the 12th International Congress of Linguistics in Vienna 1977, Innsbruck 1978, S.499-502.
  • Dialekt als Schulproblem: Chance oder Hindernis. In: Mundart und Mundartdichtung im Alemannischen Sprachraum, hrsg. von Adrien Finck u. a.,  Strasbourg 1978, S. 42-70.
  • Mundart als Problem und Möglichkeit im Unterricht. In: Rheinische Vierteljahresblätter 43 (1979), S. 344-355.
  • Gegenstandskonstitution in der Dialektologie: Sprache und ihre Differenzierung. In: Dialektologie. Ein Handbuch zur deutschen und allgemeinen Dialektforschung, hrsg. von Werner Besch u.a., Berlin 1982, S. 441-463.
  • Dialekt. In: Lexikon der germanistischen Linguistik. 2. Aufl., Tübingen 1980. S. 453-458.
  • Dialektfehler. Ansätze zu einer deutschen Fehlergeographie. In: Fehlerlinguistik. Beiträge zum Problem der sprachlichen Abweichung, hrsg. von Dieter Cherubim. Tübingen 1980, S. 94-105.
  • Dialekt und Standardsprache in der Schule. In: Lehrern und Lernen 8 (1982) H.1, S. 3-13
  • Der Engener Kaplanei-Rodel von 1423. Buchstabengetreuer Abdruck mit Einleitung und einem Verzeichnis aller Kaplanei-Rödel seit 1417ff. In: Hegau 27 (1982) H. 39, S. 7-26.
  • Interferenz-Areale Dialekt-Standardsprache. Projekt eines deutschen Fehleratlasses. In: Dialektologie. Ein Handbuch zur deutschen und allgemeinen Dialektforschung, hrsg. von Werner Besch u.a., Berlin 1982, S. 528-538.
  • Norm und Freiheit im Gebrauch von Eigennamen in historischen Quellen des 14. Jahrhunderts. Beobachtungen zum historischen Übergang von Appellativen zu Eigennamen. In: Proceedings of the 13th International Congress of Onomastic Sciencies. Cracow 1982, S. 49-55.
  • Die unterschiedliche Verwendung von Personennamen und Personenkennzeichnungen in deutschsprachigen Zeitungen. Vergleichende Beobachtungen zur Pragmatik der Eigennamen und zur Zeitungssprache. In: Onomastik Bd. VI Namenforschung und Geschichtswissenschaften, Literarische Onomastik, Namenrecht, Ausgewählte Beiträge (Ann Arbor 1981),  hrsg. von Dieter Kremer. Tübingen 2002, S. 523-532.
  • Zur Natürlichkeit künstlicher Studio-Gespräche. Beobachtungen an moderierten Gesprächen im Fernsehen. In: Sprache und Pragmatik. Lunder Symposium 1982. Stockholm 1983, S. 359-372.
  • Sprechtempo - ein Merkmal der Sprache oder der Sprecher? Beobachtungen und Überlegungen zu einem vernachlässigten Problem. In: Festschrift für Siegfried Grosse zum 60. Geb., hrsg. von Werner Besch u.a., Göppingen 1984, S. 111-141.
  • Namengrammatik und Namengebrauch. In: Akten des XV. Internationalen Kongresses für Namenforschung Leipzig August 1984, hrsg. von Ernst Eichler u.a., Leipzig 1985, S. 106-111.
  • Gewinner und Verlierer(-Sprache). Beobachtungen an kontrovers geführten (Fernseh-) Gesprächen. In: Sprache und Pragmatik. Lunder Symposium 1984, Stockholm 1984, S. 293-313.
  • Sprache und Gesellschaft in der Geschichte der vorstrukturalistischen Sprachwissenschaft. In: Soziolinguistik. Ein internationales Handbuch zur Wissenschaft von Sprache und Gesellschaft, hrsg. von Ulrich Ammon u.a., Berlin, New York 1987, S. 379-389.
  • Sind Soziolekte neue Dialekte? Zum Aufgabenfeld einer nachsoziolinguistischen Dialektologie. In: Kontroversen, alte und neue. Akten des VII. Internationalen Germanisten-Kongresses Göttingen 1985. Bd. 4, Tübingen 1986, S. 232-239.
  • Des Schweizers Deutsch - das Deutsch der Schweizer. In: Heiner Löffler (Hrsg.), Das Deutsch der Schweizer. Zur Sprach- und Literatursituation der Schweiz. Aarau 1986, S. 15-23.
  • Das Erbe Georg Wenkers oder : Wie 'klein' ist der "Kleine Deutsche Sprachatlas"? In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik (ZDL) 53 (1986) H.2, S. 187-194.
  • ing-hova/ -in-chova: Zu einem Ortsnamen-Doppelsuffix im Althochdeutschen. In: Althochdeutsch, hrsg. von Rolf Bergmann u.a., Festschrift für Rudolf Schützeichel zum 60. Geburtstag. Heidelberg 1987, S. 1342-1349.
  • Landesgrenze als Sprachgrenze im alemannischen Dreiländereck. In: Sprachspiegel 43 (1987) H. 3, S. 73-81; H. 4, S. 109-115.
  • Official Standardization and Actual Usage of Place Names in a Trilingual Country such as Switzerland. In: Logos 1/2 (1985), Windhoek/Namibia 1987, p.121-125.
  • Gemeinsame Sprache in unterschiedlichem Gebrauch. Zum Verhältnis Dialekt-Standardsprache im Badischen und in der Schweiz. In: L'Allemand en Alsace. Die deutsche Sprache im Elsass. Actes du Colloque de Strasbourg des 28-30 novembre 1985 réunis par Adrien Finck et Marthe Philipp, Strasbourg 1988, S. 111-126.
  • Das sprachliche Symbol. In: Gaetano Benedetti, Udo Rauchfleisch (Hrsg.), Welt der Symbole. Interdisziplinäre Aspekte des Symbolverständnisses. Göttingen 1988, S. 23-37.
  • Tendenzen der Gegenwartssprache in Schweizer Printmedien. Zum Problem eines Sprachlichen Landesstils. In: Festschrift für Ingo Reiffenstein zum 60. Geburtstag. hrsg. von Peter K. Stein u.a., Göppingen 1988, S. 163-182.
  • Dialekt - Schule - Öffentlichkeit im alemannischen Sprachgebiet. In: Die historische Landschaft zwischen Lech und Vogesen. Forschungen und Fragen zur gesamtalemannischen Geschichte, hrsg. von Pankraz Fried und Wolf Dieter Sick. Augsburg 1988, S. 187-202.
  • Names and regional resp. national Identity in a plurilingual country such as Switzerland. In: Nomina Africana Vol.2 No 1 (1988) [1989] S.159-170.
  • Vergangenheit in mündlicher Überlieferung aus germanistischer Sicht. In: Vergangenheit in mündlicher Überlieferung. Hrsg. von Jürgen von Ungern-Sternberg u. Hansjörg Reinau, Stuttgart 1988, S. 100-110.
  • Fernsehgespräche im Vergleich: Gibt es kultur- oder programmspezifische Gesprächsstile? In: Werner Holly u.a. (Hrsg.), Redeshows. Fernsehdiskussionen in der Diskussion. Tübingen 1989, S. 92-115.
  • Names Research in the German Speaking Area. In: Nomina Africana 3 No. 1(1989) [1990] S.7-13
  • Die Frage nach dem landesspezifischen Gesprächsstil oder: Die Schweizer Art zu diskutieren. In: Dialoganalyse II. Referate der 2. Arbeitstagung Bochum 1988, hrsg. v. Edda Weigand u. Franz Hundsnurscher. Bd. 2, Tübingen 1989, S. 207-221.
  • Deutsch-lateinische Schreib-Diglossie im späten Mittelalter. Zur textfunktionalen Verteilung von Deutsch und Latein in der urbarialen Verwaltungssprache des frühen 15. Jahrshunderts. Eine Fallstudie. In: Sprache - Literatur - Kultur. Studien zu ihrer Geschichte im deutschen Süden und Westen. Wolfgang Kleiber zu seinem 60.Geburtstag. Hrsg. von Albrecht Greule und Uwe Ruberg. Stuttgart 1989 S. 125-137.
  • Standardsprache und Mundarten in Süddeutschland. In: Deutsche Gegenwartssprache. Tendenzen und Perspektiven, hrsg. von Gerhard Stickel, Berlin, New York 1990 S. 208-217.
  • Dialekt in Öffentlichkeit und Schule. Zehn Thesen zum Thema. In: Mundart und Schule in Baden-Württemberg, hrsg. von Gerhard W. Baur, Bühl 1990 S. 9-16.
  • Das Engener Siechen-Urbar von 1380/1437 und die Kaplanei-Zinsrödel von 1417/51. Zeitgenössische Quellen zur Erschließung des wirtschaftlichen, sozialen und sprachlichen Alltags vor 600 Jahren. In: Engen im Hegau. Mittelpunkt und Amtsstadt der Herrrschaft Hewen. Bd. 2, hrsg. von Herbert Berner, Sigmaringen 1990 S. 217-231.
  • Deutsch und Latein. Eine tausendjährige Geschichte der Annäherung und Entfremdung. In: Akten des VIII. Internationalen Germanisten-Kongresses Tokyo 1990. Bd. 3, München 1991 S. 82-88.
  • Entwicklungstendenzen des Deutschen aus Schweizer Sicht. In: Beiträge zur deutschen Linguistik, Methodik und Didaktik 9, Kyoto 1991, S. 46-57.
  • Die Renaissance der Regionalsprachen im grenzenlosen Europa: Eine Herausforderung an Schule und Öffentlichkeit. Einige Überlegungen zu Standard und Dialekt zwischen öffentlich und privat - und wie die Schule darauf reagieren kann. In: Niederdeutsch morgen. Perspektiven in Europa, hrsg. von Rolf Speckmann. Leer 1991, S.121-131.
  • "Persönliche Kollektiva" und andere Personenbezeichnungen im Alt- und Neuhochdeutschen. Ein sprachhistorischer Beitrag zu einem aktuellen Problem. In: Verborum Amor. Festschrift für S. Sonderegger zum 65. Geb., hrsg. von Harald Burger u.a., Berlin, New York 1992, S. 33-46.
  • Pflanzen und Tiere in den Hausnamen der Stadt Basel oder: Natur-Namen und Gesellschaft - Plants and Animals as Components of the House-Names in the City of Basle/Switzerland or: Nature-Names and Society. In: Nomina Africana No.5/2 (1993), 1-9
  • Stadtsprachen und Stadtmedien: Spiegelungen postmoderner Identität. In: Vielfalt des deutschen. Festschrift für Werner Besch. Hrsg.v. Klaus J..Mattheier u.a. Frankfurt, Berlin, Bern 1993 S. 699-712; wieder abgedruckt in: Stadtspeachenforschung. Ein Reader. Hildesheim, Zürich, New York 2010, Teilbd. B S. 539-555.
  • Zukunftsperspektiven der historischen Sprachgeographie. In: Klaus Mattheier/ Peter Wiesinger (Hrsg.), Dialektologie des Deutschen. Forschungsstand und Entwicklungstendenzen. Tübingen 1994, S. 323-327.
  • Zur Sprachsituation in der Schweiz. In: Germanistische Mitteilungen 39, Leuven 1994, S. 75- 92
  • Specific or Natural Corpora? Some Basic Aspects of Dialogue Analysis. In: Cahiers du Centre Interdisciplinaire des Sciences du Langage Numero Special No 10, 1994, p. 51-58.
  • Soziolinguistische Kommunikationsanalyse. In: Handbuch der Dialoganalyse, hrsg. v. Gerd Fritz und Franz Hundsnurscher. Tübingen 1994, S. 37-50.
  • Namenforschung in der Bundesrepublik Deutschland nach 1965 (zus. mit Hugo Steger). In: Eichler u.a. (Hrsg.), Namenforschung. Ein internationales Handbuch der Onomastik. 1. Teilbd.., Berlin, New York 1995, S.86-102.
  • Verdeckte Themen. Formen und Funktionen des indirekten Sprechens in Gesprächen. In: Wolfram Malte Fues, Wolfram Mauser (Hrsg.): Verbergendes Enthüllen. Zu Theorie und Kunst dichterischen Verkleidens. Festschrift Martin Stern. Würzburg 1995, S. 31-39
  • Kommunikation am Arbeitsplatz. Ein multimediales hochinteraktives Lernprogramm. In: Uwe Beck, Winfried Sommer (Hrsg.), Learntec 94. Europäischer Kongreß für Bildungstechnologie und betriebliche Bildung. Heidelberg 1995 S. 47-52.
  • Die Doppelte Richtigkeit der Sprache in der Deutschschweiz - oder wie man in der Schweiz richtig deutsch spricht. In: Sprachnormen und Sprachnormenwandel in gegenwärtigen europäischen Sprachen, hrsg. v. Dieter Nerius, Rostock 1995 S. 153-160.
  • Zur Sprachsituation in der Schweiz. In: Jürgen Scharnhorst (Hrsg.), Sprachsituation und Sprachkultur im internationalen Vergleich. Aktuelle Sprachprobleme in Europa, Frankfurt a. M., Berlin, Bern 1995, S. 47-68.
  • Namen für Freie und Unfreie. In: Eichler u.a. (Hrsg.), Namenforschung. Ein internationales Handbuch der Onomastik. Bd. II, Berlin, New York 1996, S. 1296-1300.
  • Oralität und Schriftlichkeit im Fernsehen. Versuch eines Résumés. In: Bernd Ulrich Biere, Rudolf Hoberg (Hrsg.), Mündlichkeit und Schriftlichkeit im Fernsehen, Tübingen 1996, S. 199-206.
  • Fremdheit - sprachwissenschaftlich gesehen. In: Ernest W.B. Hess-Lüttich u.a. (Hrsg.), Fremdverstehen in Sprache, Literatur und Medien. Frankfurt, Berlin, Bern 1996, [1997] S.17-35
  • Die Deutsche Schweiz. In: Kontaktlinguistik. Ein internationales Handbuch zeitgenössischer Forschung, hrsg. von Hans Goebl u. a. 2. Halbband. Berlin, New York 1997, S. 1854-1862.
  • Dialektverfall oder Mundartrenaissance. In: Gerhard Stickel (Hrsg.), Varietäten des Deutschen. Regional- und Umgangssprache. Berlin 1997, S. 384-410
  • Projekt: Stadtsprachen - Sprachen in der Stadt am Beispiel Basels. Projektbeschreibung - Forschungsziele - Methode. In: Beate Henn-Memmesheimer (Hrsg.): Sprachliche Varianz als Ergebnis von Handlungswahl. Tübingen 1998, S. 75-83.
  • Traumfabrik Sprache oder Linguistische Traumdeutereien. In: Ist mir getroumet min leben. Festschrift für Karl Ernst Geith zum 65. Geb. hrsg. von André Schnyder u. a. Göppingen 1998, S. 317-324.
  • Dialekt und regionale Identität - Neue Aufgaben für die Dialektforschung. In: Deutsche Sprache in Raum und Zeit. Festschrift für Peter Wiesinger zum 60. Geburtstag. Hrsg. von Peter Ernst und Franz Patocka. Wien 1998, S. 71-85.
  • Lokalfernsehen aus der Macherperspektive. In: Werner Holly, Bernd Ulrich Biere (Hrsg.), Medien im Wandel. Opladen/ Wiesbaden 1998, S. 157-172.
  • Zur Sprache der Medien. In: Sprache im Gespräch. Zu Normen, Gebrauch und Wandel der deutschen Sprache, hrsg. v. Gisela Schmirber. München 1997, S. 94-118
  • Sprache als Mittel der Identifikation und Distanzierung in der vier­sprachigen Schweiz. In: Ruth Reiher, Undine Kramer (Hrsg.): Sprache als Mittel von Identifikation und Distanzierung. Frankfurt, Bern, New York 1998, S. 11-37
  • Musik-linguistische Überlegungen zu den "Arbeitsliedern" von Christoph Delz . In: Udo Rauchfleisch (Hrsg.), Christoph Delz (1950-93), Bad Schwalbach 1998 [1999], S. 74-99
  • Sprachliche Evergreens in der deutschen Bibel. Beobachtungen zur Langzeit-Wirkung der althochdeutschen Bibelprosa und -poesie. In: Ze hove und an der strâzen. Die deutsche Literatur des Mittelalters und ihr ”Sitz im Leben”.Festschrift für Volker Schupp zum 65. Geb. hrsg. von Anna Keck und Theodor Nolte. Stutgart u. Leipzig 1999, S. 255-268
  • Die Basler Strassennamen - linguistisch betrachtet. In: André Salvisberg, Die Basler Strassennamen. Basel 1999, S. 21-30
  • Der Talkmaster als moderner Sokrates? Maieutisches in den Mediendialogen In: Karl Pestalozzi (Hrsg.): Der fragende Sokrates. Stuttgart und Leipzig 1999, S. 283-299
  • Gesprochenes und geschriebenes  Deutsch bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. In: Sprachgeschichte. Ein Handbuch zur Geschichte der deutschen Sprache und ihrer Erforschung. Hrsg. von Werner Besch u. a., 2. Aufl. Berlin, New York 2000, Bd. 2, S. 1967-1982.
  • Die Rolle der Dialekte nach der Mitte des 20. Jahrhunderts. In: Sprachgeschichte. Ein Handbuch zur Geschichte der deutschen Sprache und ihrer Erforschung. Hrsg. von Werner Besch u.a. 2. Aufl. Bd. 2, Berlin, New York 2000 S. 2037-2047.
  • NOMEN AFRICANUM: What Does the Name ‚Africa‘ Really Mean? In: A World of Names I. Edited by Lucie A Möller and J U Jacobs. Nomina Africana Vol. 15, 2001, p. 60-65.
  • Sprechen in der Stadt - am Beispiel Basels. In. Sprachkontakt, Sprachvergleich, Sprachvariation. Festschrift für Gottfried Kolde zu, 65. Geb. hrsg. v. Kirsten Adamzik und Helen Christen. Tübingen 2001, S. 245-260; wieder abgedruckt in: Stadtspeachenforschung. Ein Reader. Hildesheim, Zürich, New York 2010, Teilband B, S. 839-860.
  • Germanistische Sprachwissenschaft. In: Rudolf Wachter (Hrsg.): Sprachwissenschaft in Basel 1874-1999. Basel 2002, S. 32-46.
  • Wörter in der Mundart. Grundzüge der Dialektologie, insbesondere der Wortgeografie. In: Über Wörter. Grundkurs Linguistik. Hrsg. von Jürgen Dittmann u. Claudia Schmidt. Freiburg i.Br. 2002, 125-145
  • Talkshows: Entwicklung, Funktion, Präsentationsformen und Texttypen. In: Medienwissenschaft. Ein Handbuch zur Entwicklung der Medien und Kommunikationsformen. Hrsg. Von Joachim-Felix Leonhard u. a., Bd. 3, Berlin, New York 2002, S. 2321-2330.
  • Stadtsprachen-Projekte im Vergleich: Basel und Mannheim. In: Ulrike Haß-Zumkehr/ Werner Kallmeyer/ Gisela Zifonun (Hrsg.): Ansichten der deutschen Sprache. Festschrift für Gerhard Stickel zum 65. Geburtstag. Tübingen 2002, S. 477 – 500.
  • Austriazismen, Helvetismen, Teutonismen : zu einem tri-nationalen deutschen Wörterbuch. In: Neuphilologische Mitteilungen. 2 (2002), S. 147-159.
  • Bausteine zu einer Geschichte der gesprochenen deutschen Sprache: In: Neuphilologische Mitteilungen 3 (2002), 259-274.
  • Hyperkorrekturen als Quelle der Sprachgeschichte. In: Sprachgeschichte. Ein Handbuch zur Geschichte der deutschen Sprache und ihrer Erfoschung. hrsg. von Werner Besch u. a. 2. Aufl. Berlin, New York 2003, Bd. 3, S. 2419-2426.
  • Sprachliche Fehlleistungen von Schülern als geographisches Schicksal? Zur Idee einer gesamtdeutschen Fehlergeographie. In: Annelies Häcki Buhofer (Hrsg.),  Spracherwerb und Lebensalter. Tübingen 2003, S. 147-160.
  • Die Confessio Augustana als verpasste Gelegenheit, eine süddeutsche Standardsprache zu schaffen, und über einen Versuch, das Rad der (Sprach-)geschichte zurückzudrehen. In: Sprachgeschichten. Ein Lesebuch für Werner König zu. 60. Geb., hrsg. von Edith Funk u. a. Heidelberg 2003, S. 171-180.
  • Wieviel Variation verträgt die deutsche Standardsprache? Begriffsklärung: Standard und Gegenbegriffe. In: Ludwig M. Eichinger, Werner Kallmeyer (Hrsg.), Standardvariation. Wie viel Variation verträgt die deutsche Sprache?, Berlin, New York 2005, S. 7-27.
  • Forschungsplanung bei Makro und Mikro-Studien in der Soziolinguistik.  In: Sociolinguistics/ Soziolinguistik. Ein internatinales Handbuch zur Wissenschaft von Sprache und Gesellschaft. Hrsg. von Ulrich Ammon u. a. 2. Auflage, Bd. 2, Berlin, New York 2005, S. 1023-1033.
  • Dialektforschung am IDS? In: Heidrun Kämper, Ludwig M. Eichinger (Hrsg.), Sprach-Perspektiven. Germanistische Linguistik und das Institut für Deutsche Sprache. Tübingen 2007, S. 319-329.
  • Germanistische Sprachwissenschaft – Eine Gegenstandsbeschreibung im historischen Rückblick. In: Bulletin  der Vereinigung Schweizerischer Hochschuldozenten 31 (2005) Nr. 4, S. 19-24.
  • Originalität und Konvention: Zur Sprache der Musikkritik. In: Wörter-Verbindungen. Festschrift für Jarmo Korhonen zum 60. Geb. ,hrsg. von Ulrich Breuer und Irma Hyvärinen. Frankfurt, Berlin, Bern 2006, S. 197- 211.
  • „Wie dem schädlich Übel der Taüfferey zu remedieren sey“. Neue Streiflichter auf die Entstehung der Amischen. Zwei Briefe des Pfarrers Johann Rudolf Salchli von Eggiwil im Emmental (1693f.); zus. mit Hanspeter Jecker. In: Mennonitica Helvetica 28/29 (2005/2006), S. 89-145.
  • Die Sprache der Medien: Ärgernis oder Vorbild? In:  „Sprachen lernen – Lernen durch Sprache“, hrsg. von Franziska Bitter Blättig und Albert Tanner. Zürich 2010, S.181-189.
  • Zu den Wurzeln der perceptual dialectology in der traditionellen Dialektologie. Eine Spurensuche. In: Perceptual Dialectology. Neue Wege der Dialektologie. Hrsg. von Ada Christina Anders u. a., Berlin 2010, S. 31-49.
  • Stadtsprachenforshung: Bilanz und Ausblick. In: Heinrich Löffler, Lorenz Hofer (Hrsg.), Stadtsprachenforschung. Ein Reader, Hildesheim 2010, Teilbd. B, S. 861-872.