Vorträge

  • (demnächst): Wahlplakate als Gegenstand öffentlichen Wahlkampf-Protests. Vortrag im Rahmen des Workshops „Sprache und Protest – Workshop für linguistische Protestforschung“ (zusammen mit Steffen Pappert).
  • (2016): Mediatisierung des politischen Alltags. Vortrag im Rahmen des kulturwissenschaftlichen Kolloquiums an der Universität Koblenz-Landau.
  • (2015): The (re-)contextualisation of tweets. An ethnographic insight into media linguistic practices of politicians. 6th International "Language in the media“ Conference, 7-9 September 2015, University of Hamburg.
  • (2015): „Herr Niebel hat Hochwasserhosen …“ Wie sich Zuschauer Polit-Talkshows über soziale Netzwerke kommunikativ aneignen. Zweigvortrag im Zweig Wiesbaden der GfdS.
  • (2014): Big Data – Big Problems? Zur Kombination qualitativer und quantitativer Methoden bei der Erforschung politischer Social-Media-Kommunikation. Gastvortrag an der Universität Innsbruck, Ringvorlesung „Datenflut und Informationskanäle“ (zusammen mit Michael Klemm).
  • (2014): Der Politiker als Kommunikator. Zur Mediatisierung des kommunikativen Alltags von PolitikerInnen. Vortrag auf der DGPuK-Fachtagung "Mediensprache/Mediendiskurse" zum Thema "Politische Kommunikation im Wandel" an der Universität Koblenz.
  • (2014): Spuren der Aneignung von Multimodalität im öffentlichen Raum am Beispiel von Wahlplakaten, oder: "Der Bürger hat das Bild". Vortrag im Rahmen der Arbeitstagung „Zwischen Tradition und Innovation. Neue Antworten auf klassische Fragen“ der AG „Sprache in der Politik“ an der Universität Koblenz.
  • (2013): Zwitschernde Fernsehzuschauer. Wie sich BürgerInnen die Inhalte politischer Diskussionssendungen via Twitter kommunikativ aneignen. Vortrag auf der Tagung der DGPuK-Fachgruppe Mediensprache/Mediendiskurse an der Universität Trier (zusammen mit Michael Klemm).
  • (2013): Der Politiker als Kommunikator. Kommunikatives Handeln von Politikern am Beispiel sozialer Netzwerke. Vortrag im Netzwerk Medienstrukturen zum Thema „Politische Gestaltung von Medienstrukturen“, Universität München.
  • (2013): Twitter in der Politik: Twitternde Politiker. Vortrag im kulturwissenschaftlichen Kolloquium der Universität Koblenz-Landau.
  • (2013): Trailerkulturen. Kommunikatorforschung zu Multimodalität am Beispiel von TV-Trailern. Vortrag im kulturwissenschaftlichen Kolloquium der Universität Koblenz-Landau.
  • (2012): Schau mich an! Zur Argumentativität und Narrativität von TV-Trailern. Gemeinsame Tagung der DGPuK-Fachgruppe Mediensprache/Mediendiskurse und der SGKM-Fachgruppe Medienlinguistik zum Thema „Narration und Argumentation“ an der Zürcher Hochschule der Angewandten Wissenschaften, Winterthur Schweiz (zusammen mit Michael Klemm).
  • (2012): Der Bürger hat das Wort. Politiker im Spiegel von Userkommentaren in Twitter und Facebook. Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL) an der Universität Erlangen (zusammen mit Michael Klemm).
  • (2012): Trailerkultur als Medienkultur?! Die Produktion von TV-Trailern. Vortrag auf dem Workshop "Visualisieren und/oder Verbalisieren?" an der Universität Klagenfurt.
  • (2008): Prototypicality in word formation. A parole-based approach to categorize word formation units and processes. Jahrestagung der Internationalen Gesellschaft für kognitive Linguistik in Leipzig (zusammen mit Hilke Elsen).
  • (2008): Wissenschaftliche Erkenntnisse über Kommunikation in politischen Talkshows. „Interview-Kulturen“. Fachkonferenz von „netzwerk recherche“ in Berlin.
  • (2007): Kommunikationsmaximen und Studiodekorationen. Verbale und nonverbale Kommunikation in Polit-Talkshows. Zweigvortrag in den Zweigen Erfurt und Nürnberg der GfdS.
  • (2006): Kurzwörter in institutioneller Kommunikation: Entwicklung, Status und Funktion am Beispiel der Institution Militär (Bundeswehr) und Polizei. 41. Linguistisches Kolloquium an der Universität Mannheim.
  • (2006): English shortenings in German institutions: development, status and function. Internationale Konferenz – Anglizismen in Europa an der Universität Regensburg.
  • (2006): Vom Lokaladverb zum Demonstrativum. Ein Grammatikalisierungsprozess im Westmitteldeutschen. Tagung der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen an der Universität in Wien.
  • (2006): Introduction to the section ”Cognitive Approaches to Word-Formation“ at Ludwig-Maximilians University in Munich (zusammen mit Alexander Onysko).
  • (2005): The Neutralization of the Speaker’s Perspective. Place deictic elements and grammaticalization in spoken German. Leuven, Fitigra (zusammen mit Heiko Girnth).
  • (2005): Handlungsmaximen und sprachliche Strukturen im Raum. Überlegungen zu einer pragmalinguistisch fundierten Theorie dialektalen Wandels. ALP-Tagung Köln (zusammen mit Heiko Girnth).
  • (2005): Von ZDF bis Hanomag, von D-Mark bis Rehamaßnahme. (A-)Typische Kurzwörter im Deutschen. Die Kurzwortbildung aus prototypentheoretischer Betrachtungsweise. Graduiertenkolloquium Philipps-Universität Marburg.
  • (2005): Americanizing the electoral battle. A (text-)linguistic analysis of the Rapid Response-Module. IRICS-Konferenz Wien.
  • (2004): ZDF oder Sars, U-Bahn oder eMail? Gibt es das prototypische nicht-unisegmentale Kurzwort im Deutschen? Linguistik-Kreis der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.