Argumentative Gesprächskompetenz in der Schule: Kontexte, Anforderungen, Erwerbsverläufe

ein gemeinsames Projekt mit der Pädagogischen Hochschule Zug

Projektbeschreibung

Ziel dieses Projektes ist eine systematische Untersuchung, wie deutschsprachige, 7- bis 12-jährige Kinder aus der Schweiz im schulischen Kontext miteinander diskutieren. Vorliegende didaktisch angelegten Übungsmodelle und Beurteilungsraster fokussieren i.d.R. auf (zumeist statisch konzipierten) Einzelargumenten; im hier vorzustellenden Projekt soll aber der dynamisch-interaktive, co-konstruktive Aspekt von Argumentationsgesprächen in den Mittelpunkt gestellt werden. Die Ergebnisse geben Hinweise auf den Erwerb von Argumentationskompetenzen und können didaktisch genutzt werden.

Inhalt und Ziel des Forschungsprojekts

Das Projekt setzt sich zum Ziel, Grundlagenwissen für die Förderung von Gesprächs­kompetenz im Schulunterricht in der Primarschulstufe zu liefern. Im Zentrum stehen Diskussionen, also kommunikative Praktiken, mit denen ein Thema gemeinsam durch aufeinander bezogene argumentative Sprachhandlungen bearbeitet wird.

Grundlage des Projekts sind gefilmte Gruppengespräche in den Klassen 2, 4 und 6 der Primarstufe. Dabei werden die Gesprächssituationen systematisch verändert, um so das entsprechende Gesprächsverhalten unter unterschiedlichen Bedingungen beobachten zu können. Variiert werden neben dem Alter das Gesprächsthema und die Handlungskonsequenz der geführten Gespräche .

Wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Kontext

An Diskussionen teilnehmen zu können, die Argumente anderer verstehen und mit eigenen Argumenten darauf reagieren zu können, ist im schulischen (und später im beruflichen) Kontext von großer Bedeutung. Aber auch in alltäglichen Interaktionen ist die Fähigkeit oft gefragt, Wissen mit anderen diskutierend zu erarbeiten und abzugleichen.

Gemäß neueren Erkenntnissen ist mündliches Argumentieren für das schulische Lernen und für den schulischen Erfolg generell wichtig. Die im Projekt erhobenen Daten werden es erlauben, ein empirisch fundiertes Modell argumentativer Gesprächskompetenz zu entwickeln, das relevante Teilkompetenzen und unterschiedliche Kompetenzniveaus definiert. Die Studie soll auch Aussagen über den Erwerbsverlauf argumentativer Gesprächskompetenz machen. Das gewonnene Wissen liefert die Grundlage für weiterführende Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Bereich der Sprachdidaktik.

Publikationen

Im Druck / In Vorbereitung

Kreuz, Judith/ Luginbühl, Martin/Mundwiler, Vera (angenommen): Gesprächsorganisation in argumentativen Peer-Gesprächen von Schulkindern. Erscheint in Band 6 der Reihe Schriften zur Sprechwissenschaft und Phonetik (SSP), Berlin: Frank & Time.

Mundwiler, Vera/Kreuz, Judith (eingereicht): Children’s persuasive practices in argumentative group discussions. Geplant als Beitrag in: Oswald, Steve/Jacquin, Jérôme/Herman, Thierry (Hrsg.): Argumentation and Language. Linguistic, cognitive and discursive explorations. Springer Verlag.

Erschienen

Kreuz, Judith/Mundwiler, Vera/Luginbühl, Martin (2017): Mündliches Argumentieren im Spannungsfeld zwischen Kollaboration und Abgrenzung. Zu lokalen Gruppenidentitäten in schulischen Einigungsdiskussionen. Bulletin VALS-ASLA (Vereinigung für angewandte Linguistik in der Schweiz), N° spécial 2017(2), S. 147–159.

Hauser, Stefan / Luginbühl, Martin (2017): Wenn Kinder argumentieren – Grundlagen und erste Befunde einer Studie zur mündlichen Argumentationskompetenz von Schulkindern. In: Meißner, Iris / Wyss, Eva Lia (Hrsg.): Begründen – Erklären – Argumentieren. Konzepte und Modellierungen in der Angewandten Linguistik. Tübingen: Stauffenburg, S. 89-105.

Mundwiler, Vera/Kreuz, Judith/Hauser, Stefan/Eriksson, Brigit/Luginbühl, Martin (2017): Mündliches Argumentieren als kommunikative Praktik. Schulbuchübungen und empirische Befunde im Vergleich. In: Hauser, Stefan/Luginbühl, Martin (Hrsg.): Gesprächskompetenz in schulischer Interaktion. Normative Ansprüche und kommunikative Praktiken. Bern: hep, S. 91-123.

Kreuz, Judith/Mundwiler, Vera (2016): „verbAndskasten !MÜS!sen wir haben;“. Zum argumentativen Potenzial von Prosodie am Beispiel von Einigungsdiskussionen bei Grundschulkindern. Studia Linguistica 35, S. 99–118.

Hauser, Stefan/Luginbühl, Martin (2016): Überlegungen zur (didaktischen) Relevanz der Medialität am Beispiel des mündlichen Argumentierens. In Kapitel, betreut und bearbeitet von Hauser, Stefan/Linz, Erika/Luginbühl, Martin/Perrin, Daniel: Welche Mündlichkeit – welche Schriftlichkeit? Sprache unter medialen Bedingungen. In: Zhu, Jianhua/Szurawitzki, Michael/Zhao, Jin (Hrsg.): Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015 Germanistik zwischen Tradition und Innovation; Band 3. Bern: Lang, 161-165.

Hauser, Stefan/Luginbühl, Martin (2015): Aushandlung von Angemessenheit in Entscheidungsdiskussionen von Schulkindern. In: Abtum - Zeitschrift für Sprachkritik und Sprachkultur 11(2), S. 180-189.

Präsentationen

Mundwiler, Vera/Kreuz, Judith (in Vorb.): Children's argumentative practices in group discussions - Result from a mixed methods approach (Vortrag, peer reviewed). AILA World Congress 2017: "Innovation and epistemological challenges in Applied Linguistics", The Federal University of Rio de Janeiro/Brazil, 23.-28.07.2017.

Kreuz, Judith/Luginbühl, Martin/Mundwiler, Vera (2016): Kommunikative Praktiken kindlicher Peerkultur in argumentativen Gesprächen an der Grundschule (Vortrag, peer reviewed). 21. Symposion Deutschdidaktik: „Kulturelle Dimensionen sprachlichen Lernens“, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg/D, 19.09.2016.

Luginbühl, Martin/Mundwiler, Vera (2016): How to create a setting where children engage in an argumentative discussion? Methodological reflections on test settings (Vortrag in Panel, peer reviewed). Conference EARLI 2016 (SIG 20 & SIG 26): "Argumentation, Dialoque and Reasoning", Universiteit Gent/B, 22.08.2016.

Hauser, Stefan/Kreuz, Judith/Mundwiler, Vera (2016): Gesprächsanalytische Beobachtungen zur interaktiven Aushandlung von Angemessenheit in argumentativen Gruppengesprächen von Schulkindern (Vortrag, peer reviewed). Internationale Tagung im Rahmen des DFG-Projekts „Gesprochener Standard“: „Mündlicher Sprachgebrauch. Zwischen Normorientierung und pragmatischen Spielräumen“, Universität Koblenz-Landau, Campus Landau/D, 10.06.2016.

Kreuz, Judith/Luginbühl, Martin/Mundwiler, Vera (2016): Mündliches Argumentieren im Spannungsfeld zwischen Kollaboration und Abgrenzung. Zu lokalen Gruppenidentitäten in schulischen Einigungsdiskussionen (Vortrag, peer reviewed). Jahrestagung der VALS-ASLA 2016: „Differenzierungsprozesse: der Sprachgebrauch und seine soziale Interpretation“, Université de Genève/CH, 21.01.2016.

Kreuz, Judith/Mundwiler, Vera (2016): Formen der Persuasion in mündlichen Gruppendiskussionen bei Grundschulkindern (Vortrag). 10. Jahrestagung der AG Mündlichkeit, Symposion Deutschdidaktik (SDD), Mainz/D, 16.01.2016.

Kreuz, Judith/Mundwiler, Vera (2015): Kollaboratives Argumentieren in mündlichen Gruppendiskussionen bei Grundschulkindern (Vortrag, peer reviewed). GAL 2015 – Sektion „Gesprächsforschung“, Europa Universität Viadrina Frankfurt (Oder)/D, 25.09.2015.

Mundwiler, Vera/Kreuz, Judith (2015): „verbAndskasten MÜSsen wir haben;“. Zum argumentativen Potenzial von Prosodie (Vortrag, peer reviewed). GAL 2015 – Sektion „Phonetik & Sprechwissenschaft“, Europa Universität Viadrina Frankfurt (Oder)/D, 24.09.2015.

Mundwiler, Vera/Kreuz, Judith (2015): Positioning in argumentative group discussions (Vortrag, peer reviewed). Conference ARGAGE 2015: „Argumentation & Language“, Université de Lausanne/CH, 11.09.2015.

Hauser, Stefan/Luginbühl, Martin (2015): Überlegungen zur (didaktischen) Relevanz der Medialität am Beispiel des Argumentierens (Vortrag). XIII. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik, Tongji-Universität Shanghai/China, 24.08.2015.

Hauser, Stefan/Luginbühl, Martin (2015): Aushandllung von Angemessenheit in argumentativen Gesprächen von Schulkindern (Vortrag). Arbeitstagung Linguistiche Pragmatik (ALP): "Angemessenheit – pragmatische Perspektiven auf ein linguistisches Bewertungskriterium", Universität Leipzig/D, 03.03.2015.

Luginbühl, Martin/Mundwiler, Vera (2014): Children’s acquisition of oral argumentation skills (Vortrag, peer reviewed). International Conference ICIP14: „Interactional Competences in Institutional Practices“, Université de Neuchâtel/CH, 22.11.2014.

Luginbühl, Martin/Hauser, Stefan (2014): Wie Kinder diskutieren lernen. Untersuchungsdesign einer Studie zur argumentativen Gesprächskompetenz von Schulkindern (Vortrag, peer reviewed). GAL-Kongress 2014, Universität Marburg/D, 17.09.2014.

Hauser, Stefan/Luginbühl, Martin (2014): Argumentative Gesprächskompetenz von Schulkindern (Projektpräsentation, peer reviewed). 18. Arbeitstagung zur Gesprächsforschung: „recipient design/Adressatenzuschnitt", Institut für deutsche Sprache, Mannheim/D, 26.03.2014.

Hauser, Stefan/Luginbühl, Martin (2014): Argumentationskompetenz als Normproblem. Theoretische Reflexionen und empirische Befunde aus gesprächsanalytischer Perspektive (Vortrag, peer reviewed). Jahrestagung der VALS-ASLA 2014: "Sprachnormen im Kontext", Università della Svizzera Italiana, Lugano/CH, 14.02.2014.

Eriksson, Brigit/Luginbühl, Martin (2014): Argumentative Gesprächskompetenz von Schulkindern (Vortrag). 8. Jahrestagung der AG Mündlichkeit, Symposion Deutschdidaktik (SDD), Essen/D, 18.01.2014.

Beteiligte Fachbereiche

Deutsche Sprachwissenschaft

Keywords

germanistische Linguistik, Gesprächsanalyse, Argumentation, Spracherwerb, Gesprächskompetenz, Deutschdidaktik, Sprachunterricht