Prof. Dr. Manfred Koch

Titularprofessor für Neuere Deutsche Literatur sowie Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
manfred.koch-at-unibas.ch

Sprechstunden

Fr 12-14 Uhr. Anmeldung per Mail.

Lebenslauf

Studium der Philosophie, Germanistik und Geschichte in Tübingen; 1988 Promotion; 1988-1991 DAAD-Lektor in Thessaloniki (Griechenland); 1991-1998 Wiss. Assistent an der Universität Giessen; 2001 Habilitation in Giessen; 2001-2004 Vertretung einer C 4-Professur für neuere deutsche Literatur in Tübingen; 2004-2008 Organisator der Poetik-Dozentur der Universität Tübingen; seit 1996 freier Mitarbeiter im Feuilleton der ‚Neuen Zürcher Zeitung’. 2009 Umhabilitation an die Universität Basel.

Forschungsschwerpunkte

  • Klassizismus und Romantik
  • Symbolistische Lyrik (George, Rilke, Hofmannsthal)
  • Theorie des kulturellen/literarischen Transfers (Goethes Konzept der „Weltliteratur“)
  • deutsch-französische Literaturbeziehungen
  • ästhetische und religiöse Erfahrung

 

Büro

Deutsches Seminar
Universität Basel
Nadelberg 4
CH - 4051 Basel

Büro 320

Telefon:
+41 (0)61 207 34 39