Dr. des. Agnes Hoffmann

Assistentin Neuere Deutsche Literaturwissenschaft
agnes.hoffmann-at-unibas.ch

Curriculum vitae

seit HS 2017: Wissenschatliche Assistentin (Postdok) am Deutschen Seminar, Lehrstuhl Prof. Dr. Nicola Gess

seit FS 2016: Assistentin (Post-Dok) im Modul „Visualität in der Barockoper“ des NFS Bildkritik

2016: Promotion an der Universität Basel; Titel der Arbeit: „Landschaft aus Kunst, Landschaft aus Sprache. Ästhetik und Poetik literarischer Imaginationen von Natur um 1900 bei Henry James und Hugo von Hofmannsthal“ (summa cum laude)

seit HS 2015: Lehrtätigkeit und Wissenschaftliche Mitarbeit am Deutschen Seminar der Universität Basel, Lehrstuhl Prof. Dr. Nicola Gess

2012-2014: Stipendiatin des NFS Bildkritik im Graduiertenkolleg "Das Bild als Artefakt" (Leitung: Prof. Dr. Arno Schubbach) mit einem Projekt zu Landschaftsimaginationen in Literatur, bildender Kunst und Wissenschaften um 1900.

2011: M.A. der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte am Peter Szondi Institut für AVL und dem Kunsthistorischen Institut der Freien Universität Berlin (MA-Arbeit zur „Poetik des Palimpsests in Henry James' Spätwerk“).

 

Forschungsschwerpunkte

Historische Intermedialitätsforschung (bes. Text-Bild-Beziehungen); Landschaft und Literatur; Macht, Revolte und Drama vom 17. bis 21. Jahrhundert; Poetik der Intrige

 

 

 

Büro

Deutsches Seminar
Nadelberg 4
CH-4051 Basel

Sprechstunde n.V.

Büro 211

Telefon:
+41 (0)61 207 34 75