M.A. Pascal Noirjean

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Forschungsprojekt Neuere Deutsche Literaturwissenschaft
pascal.noirjean-at-unibas.ch

Forschungsprojekt

Forschungsprojekt Inszenierte Sofortkorrektur im Rahmen des sinergia-Projekts Medien der Genauigkeit – Das Projekt beschäftigt sich mit der rhetorischen Figur der correctio als einer absichtsvoll eingesetzten literarischen Geste in der deutschsprachigen Literatur der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts (schwerpunktmässig bei Robert Walser). Das die (Sofort-)Korrektur betreffende begriffliche Instrumentarium soll in seinen Grundzügen der Editionsphilologie (insbesondere der französischen critique génétique, aber auch analogen Strömungen in der deutschen Editionsphilologie) entlehnt und für die Anwendung auf publizierte Texte des genannten Zeitraums modifiziert werden. Erarbeitet werden soll eine Typologie der im (vermeintlich) fertigen literarischen Text der klassischen Moderne verbleibenden und damit inszenierten Sofortkorrektur, verstanden als eine Stilfigur kritisch reflektierter literarischer Genauigkeit. Aus historischer Perspektive soll zu diesem Zweck – neben der Korrektur bzw. correctio – der Begriff der Genauigkeit aufgearbeitet und (auch im Kontext der sogenannten Krise des Erzählens) als ein Bezugspunkt sich öffentlich selbst korrigierenden und revisionistischen Schreibens herausgestellt werden.

Lebenslauf

  • geb. 1985
  • 2010-2015 Studium Deutsche Philologie und Philosophie an der Universität Basel
  • 2015 Masterarbeit: Formen der narrativen Perspektivierung in Uwe Johnsons Romantetralogie „Jahrestage“
  • 2015-2016 Mitarbeit am Projektantrag des sinergia-Projekts: Medien der Genauigkeit (SNF)
  • seit 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter Forschungsprojekt: Medien der Genauigkeit (SNF)
    Doktorand Neuere Deutsche Literaturwissenschaft: Inszenierte Sofortkorrektur

Forschungsinteressen

  • Literatur der klassischen Moderne
  • Narratologie
  • perspektivisches Erzählen
  • Selbstkorrektur und Revisionismus
  • erzählerische Genauigkeit

 

 

 

Büro

eikones
Rheinsprung 11
CH-4051 Basel

Büro 005

Telefon:
+41 (0)61 207 18 12