Dr. des. Corinna Virchow

Lehrbeauftragte Mediävistik
corinna.virchow-at-unibas.ch

Lebenslauf

1996-2003: Studium der Germanistik und Geschichte in Freiburg i. Ue., Tübingen und Basel; Lizentiatsarbeit "Ekliges aus Basel. Zur Ästhetik von Texten Konrads von Würzburg" bei Prof. Dr. Rüdiger Schnell. 

2003-2008: Assistentin in der Mediävistischen Germanistik Universität Basel bei Prof. Dr. Rüdiger Schnell.

2005: Geburt von Sohn Curdin.

2007: Geburt von Tochter Luzia.

2008-2011: Lehraufträge am Deutschen Seminar der Universität Basel.

2009 Stipendiatin der Nikolaus und Bertha Burckhardt-Bürgin-Stiftung und der Freiwilligen Akademischen Gesellschaft Basel.

2010-2011: Lehraufträge am Deutschen Seminar der Universität Zürich und Stipendiatin der Zeno Karl Schindler Stiftung.

2011: Assistenzstellvertretung am Institut für Germanistik bei Prof. Dr. Michael Stolz an der Universität Bern und Lehrauftrag an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau.

November 2011: Doktorexamen an der Universität Basel zu Dissertation "Enite -  Implikationen der Figur" bei Prof. Dr. Rüdiger Schnell und Prof. Dr. Gert Hübner.

2012: Lehraufträge am Deutschen Seminar der Universität Basel und an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel.

Forschungsinteressen

  • Rezeptions- und Wirkungsästhetik
  • Narratologie
  • Semiotik
  • Gender Studies
  • Historische Anthropologie (Wahrnehmung, Körper, Gefühl)
  • Medialität
  • Performance
  • Artusroman, Konrad von Würzburg, Gottfried von Strassburg, Visionsberichte

Publikationen

Artikel und Rezensionen

Im Druck:  Artikel "Basel", in: Schreiborte des Mittelalters, hg. v. Martin Schubert, Verlag Walter de Gruyter

Rezension zu Sonja Glauch, An der Schwelle zur Literatur. Elemente einer Poetik des höfischen Erzählens, Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2009, in: Germanistik in der Schweiz 8 (2011), S. 233-238.

Artus zwischen Pergament und Phantasie - wider die Mythisierung, in: Mythos und Geschichte. Tagungsband des 8. Kolloquium der deutsch-österreichischen Sektion der International Arthurian Society, Strassburg, 24. - 27. Februar 2010, hg. v. Friedrich Wolfzettel, Cora Dietl und Matthias Däumer, Berlin, Boston: Walter de Gruyter 2011, S. 373-390.

Partonopier und Meliur im Zauberlicht, in: Farbiges Mittelalter. Farbe als Materie, Zeichen und Projektion in der Welt des Mittelalters, Tagungsband des 13. Symposions des Mediävistenverbandes, Bamberg, 1. - 5. März 2009, hg. v. Ingrid Bennewitz und Andrea Schindler, Berlin: Akademie Verlag 2011, S. 521-535.

Rezension zu Almudena Otero Villena, Zeitauffassung und Figurenidentität im "Daniel von dem Blühenden Tal" und "Gauriel von Muntabel" (Aventiuren 3) Göttingen 2007, in: Arbitrium 28/1 (2010), S. 39-41.

Rezension zu Christina Lechtermann, Berührt werden. Narrative Strategien der Präsenz in der höfischen Literatur um 1200 (Philologische Studien und Quellen 191) Berlin 2005, in: ZfdA 137 (2008), S. 108-116.

Der Freund, "der rehte erkennet wer ich bin". Zu Konrads von Würzburg "Engelhard" und einer Freundschaft in gespiegelter Vorbildlichkeit, in: Oxford German Studies 36 (2007), S. 281-302.

Der Basler Dialog zwischen Seele und Leib, in: Medium Aevum 71 (2002), S. 269-285.

Vorträge

27. Februar 2010 "Artus zwischen Pergament und Phantasie - wider die Mythisierung", am Kolloquium der deutsch-österreichischen Sektion der Internationalen Artusgesellschaft, Strassburg

25. September 2009 "Anfänge des Erzählens", am Forschungscolloquium Freiburg-Genf, Universität Freiburg Schweiz

8. März 2009 "Zwischen Pergament und Phantasie. Zur Genese der Artusgesellschaft", am VI. Internationalen Graduiertentreffen Freiburg Schweiz - Oxford - Genf - Freiburg im Breisgau, Universität Freiburg im Breisgau

4. März 2009 "Partonopier und Meliur im Zauberlicht - Sinnlichkeit im Schatten auf der Liebe", am 13. Symposion des Mediävistenverbandes, Farbiges Mittelalter. Farbe als Materie, Zeichen und Projektion in der Welt des Mittelalters, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

13. Februar 2009 "Partonopier und Meliur im Zauberlicht", Vortrag im Forschungscolloquium Freiburg-Genf, Universität Freiburg Schweiz

29. Oktober 2006 "Der Freund, der rehte erkennet wer ich bin. Zu Konrads von Würzburg 'Engelhard' und einer Freundschaft in gespiegelter Vorbildlichkeit", Vortrag im Kolloquium "Amicitia, Friendship in Medieval Culture" zu Ehren von Prof. Dr. Nigel F. Palmer, Oriel College, Oxford

21. September 2004 "Vom Verlust der Fassung. Darstellung und Wahrnehmung von Destruktion, Deformation und Devianz im Artusroman", am 2. Graduiertenkurs des Mediävistischen Instituts der Universität Freiburg Schweiz: Die Vermittlung von Wissen und Normen im Mittelalter, Universität Freiburg Schweiz

 

Büro

Deutsches Seminar
Nadelberg 4
CH - 4051 Basel

Büro 108

Telefon:
+41 (0)61 207 34 23